Blau-Weiß Neuenhofe hat am 27. Spieltag der Landesklasse, Staffel 2, gegen den abstiegsbedrohten SV Fortuna II mit 1:2 (0:1) verloren. Trainer Kevin Pooth sprach nach dem Abpfiff auch von einer "verdienten Niederlage".

Neuenhofe l Viel gab es für die 33 Zuschauer auf dem Sportplatz in Neuenhofe nicht zu sehen. Besonders die Anhänger des Gastgebers mussten sich mit wenig zufriedengeben. Der SV Fortuna II bestimmte das Spielgeschehen. Und das von Beginn an. "Die wollten, und wussten auch worum es ging. Die kämpfen gegen den Abstieg und wir haben den Kampf nicht angenommen. Wir hatten nur eine echte Torchance über das gesamte Spiel gesehen. Das war heute einfach zu wenig", so das Fazit von Neuenhofes Trainer Pooth.

Es dauerte daher auch nicht lange, bis das erste Tor für die Gäste fiel. Bereits in der zwölften Minute gelang Martin Röder mit einem sehenswerten Treffer aus rund 30 Metern das 1:0. "Das hat uns erstmal ein bisschen zurückgeworfen. Aber normalerweise sind wir nach Rückständen immer stark. Aber das war heute auch nicht der Fall", sagte Pooth. Von der Offensive der Blau-Weißen war auch nach dem Rückstand nicht viel zu sehen, wirkliche Chancen gab es nicht: "Wir haben viele Bälle zu einfach hergeschenkt beziehungsweise Fehler auch nicht erzwungen."

Nach dem Seitenwechsel verlief die Begegnung dann überwiegend ausgeglichen.Hannes Krüger versuchte es mal mit einem Schuss, der aber weit am Kasten vorbei ging. In der 71. Minute setzte sich Fortuna in Person von Patrick Karg auf der linken Seite bis an die Grundline durch, passte in den Fünfmeterraum und mit der Grätsche erzielte Kevin Temp das 2:0.

Kurz darauf traf Krag vom Eckpunkt direkt den Querbalken. Der 1:2-Anschlusstreffer von Christian Kosel fiel in der 87. Minute. "Im Endeffekt hatten wir nur fünf gute Minuten", bemerkte Pooth kritisch.

Blau-Weiß Neuenhofe: Hoffmeister - Krüger, Vester, Flentge, Paasche, Kerstan (64. Schmiedl), Spillker, Müller, Bernhardt (46. Kosel), Schubert, Trültzsch (73. Hollweg).

SV Fortuna II: Tübke - Rupprecht, Strietz, Schulz (89. Menzel), Enge, Franzelius, Röder, Einecke, Brentrop (68. Temp), Fleischmann, Karg (90.+3 Börsch).

Torfolge: 0:1 Röder (12.), 0:2 Temp (71.), 1:2 Kosel (87.).