Gröningen (msm). Die Hinserie dieser Saison in der Fußball-Bördeliga verlief aus Sicht der Eintracht alles andere als gut. Abteilungsleiter Martin Bollmann blickt dennoch optimistisch auf das Frühjahr: "Zugegebenermaßen haben wir mit einem solchen Abschneiden nicht gerechnet. Nach nur zwei Siegen stehen wir auf dem letzten Tabellenplatz. Das übliche Gerede über den Ausfall wichtiger Spieler und das Auslassen vieler Großchancen soll hier nur kurz erwähnt werden und nicht als Entschuldigung für unsere nicht ausreichenden Leistungen gelten. Dass die Bördeliga auf einem für die Kreisebene sehr hohen und von allen Mannschaften eng zusammenliegenden Niveau geprägt wird, ist nicht neu. Hier kann nahezu Jeder Jeden schlagen. Da wollen wir ansetzen. Wenn man eine Negativserie hinlegen kann, kann man auch eine Siegesserie starten. Wir schreiben uns noch nicht ab und werden alles daran setzen, das Ziel Klassenerhalt in Angriff zu nehmen."

Zu- oder Abgänge vermeldet die Eintracht keine.