Bösdorf (wbi). Die erste Männermannschaft der SG Bösdorf/Kathendorf ist nach dem 4:1-Sieg gegen den TTC Wanzleben ins Finale um den Tischtennis-Kreispokal eingezogen.

Die Gastgeber hatten zuvor durch konstante Leistungen in den Vorrunden das Halbfinale erreicht, das in Rätzlingen ausgetragen wurde. Als Mitbewerber reiste die Pokalmannschaft aus Wanzleben an. Nach drei Spielen stand es 2:1 für die Gastgeber, da Barby gegen Perleberg und Behrens gegen Borkow gewannen, während Röhl sein Spiel gegen Baier abgab. Nun musste das Doppel eine Vorentscheidung bringen, da die Mannschaft, die zuerst vier Punkte erreicht, das Match gewinnt. Hier traten Sascha Barby und Andy Langbrandtner gegen Uwe Baier und Uwe Perleberg an. Hier gab es ganz knappe Satzgewinne. Das Spiel entschied Bösdorf/Kathendorf 3:1 für sich. Da Barby auch das nächste Spiel gegen Baier 3:1 gewann, stand der Finalteilnehmer für den TischtennisKreispokal fest – 4:1.

Bösdorf/Kathendorf: Sascha Barby (2,5); Benno Röhl; Ralf Behrens (1); Andy Langbrandtner (0,5).

TTC Wanzleben: Uwe Baier (1); Uwe Perleberg; Tobias Borkow.