Süplingen (red). Blau-Weiß Neuenhofe bleibt nach dem 2:1 (:)-Sieg bei Grün-Weiß Süplingen Tabellenführer der Fußball-Bördeliga.

Von Beginn an war zu merken, dass Neuenhofe die letzten Niederlagen gegen Süplingen vergessen machen wollte. Dementsprechend druckvoll gingen die Gäste ins Spiel. Dennoch kam Süplingen zur ersten Torchance, bei der jedoch Jacobs den Steilpass von Ronny Keilwitz nicht verwertete. Die erste Chance der Gäste vergab Paasche nach Paß von Stadler (7.). Nach weiteren Chancen der Gastgeber bekam Neuenhofe 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß, den Martin Friedrich zur Gästeführung in den linken Torwinkel zimmerte (17.). Anschließend entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der beide Seiten wenig zuließen. Erst als beide Mannschaften dem hohen Anfangstempo Tribut zollen mussten, kam in der 38. Minute zunächst der Gast durch Stadler zur nächsten Chance, die vom Süplinger Torhüter Uhlmann vereitelt wurde. Die größte Chance der Süplinger vergab Benny Müller, der einen abprallenden Ball freistehend knapp über das Tor jagte (42.). Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeit.

Zunächst ließen beide Mannschaften nach der Pause keine größeren Chancen zu. Erst als es den spielerisch starken Gästen in der 71. Minute gelang, einen nachlässig gespielten Pass der Süplinger abzufangen, bauten diese ihre Führung auf 2:0 aus. Den mustergültig vorgetragenen Konter schloss Stadler nach Flanke von Müller aus der Drehung ins lange Eck ab. In der 80. Minute kam Süplingen durch Geburtstagskind Mario Brandt zum Anschlusstreffer. Er schoss den Ball aus halbrechter Posituion volley in den Winkel.

Zu erwähnen ist die trotz aller sportlichen Rivalität angenehme und faire Atmosphäre zwischen beiden Mannschaften vor, während und nach dem Spiel, zu der auch das Schiedsrichterkollektiv um den souverän leitenden Thomas Ratschat beigetragen hat.

GW Süplingen: Uhlmann - Münning, Latusseck, Puritz, Rätzel, Ro. Keilwitz, B. Müller, Döring (85. Klumpe), Wosahlo (80. Brennecke), Hilliger (58. Brandt), Jacobs.

BW Neuenhofe: Otto - Schmidt (75. Kerstan), Friedrich, Ahlsleben, Vester, Hoffmeister, Schmidt, Müller, Paasche (61. Reuscher), Stadler (75. Helmecke), Schmiedl.

Tore: 0:1 Friedrich (17.), 0:2 Stadler (71.), 1:2 Brandt (80.).

SR: Thomas Ratschat - Daniel Schlüter, Bernd Scheer.