Haldensleben (red). Im dänischen Rodby haben die Weltmeisterschaften der Masters im Bankdrücken stattgefunden. Der Samsweger Kraftsportler Detlef Götzke war als amtierender Deutscher Meister vom Bundesverband in die deutsche Auswahl berufen worden. Mit Trainingspartner Andreas Schreiber führte die Fahrt ins Lalandia Feriencenter. Dort herrschten gute Voraussetzungen, den Wettkampf durchzuführen. Sportler aus insgesamt 21 Ländern waren angereist um sich die begehrten Medaillen zu erkämpfen. Detlef startete in der Gewichtsklasse bis 83kg und hatte hier starke Konkurrenz aus Japan, Finnland und den USA. Er begann den Wettkampf mit 195kg die ungültig gegeben wurden. Im zweiten Versuch schaffte er diese Last und steigerte dann auf 202,5kg. Dieses Gewicht war nicht zu bewältigen, so dass am Ende nur der siebente Platz erreicht wurde. Der erste Platz ging an Joe DeMatteo (USA) mit 232,5kg und der zweite Platz an Tomi Vika (Finnland) mit der gleichen Last. Für Detlef war dies insgesamt der dritte Start bei einer Weltmeisterschaft. In der Vergangenheit erkämpfte er jeweils eine Silber- und Bronzemedaille.

Zu den Landesmeisterschaften im Bankdrücken der Mannschaften von Sachsen-Anhalt hatte der SSV Samswegen zwei Mannschaften angemeldet. Die Sportler der ersten Mannschaft starteten im Jugendbereich (bis 18 Jahre). Maximilian Schmidtke, Norman Katzorke und Alexander Peter nahmen zum ersten Mal an einem solchen Wettkampf teil, für Friedrich Schade war es der zweite Start. Alle Vier schafften drei gültige Versuche und freuten sich über den Titel des Landesmannschaftsmeisters.

Bei den Aktiven starteten Detlef Götzke, Mike Huschka, Andreas Schreiber und Frank Kubisch(Gaststarter Haldensleber SC). Im stark besetzten Feld wurde der fünfte Platz erreicht.

Einzelergebnisse:Maximilian Schmidtke 70kg; Norman Katzorke 72,5kg; Alexander Peter 65kg; Friedrich Schade 90kg; Mike Huschka 132,5kg; Frank Kubisch 130kg; Andreas Schreiber 180kg; Detlef Götzke 200kg.