Tangermünde l Stefan Bindemann vom TSV Tangermünde hat durch sein Abschneiden bei der Landesmeisterschaft eine Einladung für die Mitteldeutschen Meisterschaften im Tischtennis erhalten.

Bei der LM in Schönebeck schaffte es Bindemann bis ins Viertelfinale. "Bis dahin habe ich wirklich gut gespielt." Dann kam die Partie gegen Jens Köhler (Börde Magdeburg). "Ich musste nach meiner Achtelfinalpartie lange warten, Köhler hingegen nicht, er war noch warm", sagte Bindemann, ohne Chance 0:4 verlor. "Ich habe mich vielleicht auch zu sehr unter Druck gesetzt", erklärte Bindemann, der mit einer Medaille liebäugelte.

Der Schmerz über diese Niederlage war in der Woche schnell vergessen, als ihm die Einladung von den Mitteldeutschen Meisterschaften ins Haus flatterte.

Er ist damit der erste altmärkische Spieler, der zu diesen Titelkämpfen von Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt fährt. Die Mitteldeutschen Meisterschaften finden vom 8. bis 9. Februar in Altenburg statt. Es nehmen jeweils 16 Damen und Herren teil.