Das vergangene Wochenende stand in Magdeburg ganz im Zeichen der Kinderleichtathletik. In den Altersklassen u12 und u10 wurden die Besten im Rahmen der Bezirksmeisterschaften gesucht.

Tangermünde (ege/wse) l Bei den acht- und neunjährigen Kindern wurde ein Dreikampf in den Disziplinen 50m, Weitsprung und 400m ausgetragen.

Hier konnte Anne-Sophie Brüsewitz vom Tangermünder LV in der Ak 9 überzeugen und wurde mit 961 Punkten Dritte. Besonders beachtenswert waren die 3,41 m im Weitsprung. Die aus TLV-Sicht beste Dreikampfleistung bei den Jungen zeigte Friedrich Hildebrandt in der Ak 8. Er belegte mit 784 Punkten den vierten Platz. Gemeinsam mit Emil Wydmuch, Gianluca Sandner und Jarno Laschitza errangen sie in der Dreikampfmannschaftswertung den ersten Platz.

Bezirksmeister wurden diese vier Sportler außerdem in der Staffel, die über 4 x 100 m ausgetragen wurde. Bei den zehn-und elfjährigen Sportlern ging es vor allem um die besten Einzelplatzierungen in den Disziplinen sowie um beste Staffelleistungen. Am erfolgreichsten schnitt Marco Timme in der Ak m11 ab. Er wurde Bezirksmeister im Hochsprung mit 1,20 m. Mit nur einer hundertstel Sekunde Rückstand belegte er im 50-m-Lauf denkbar knapp den zweiten Platz (7,67s). Marco freute sich zudem mit Nils Selzer, Felix Krüger und Julian Martinovic über den Vizemeistertitel im Staffellauf. Jonas Meyer, der ebenfalls in der m11 startete, konnte im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung mit 3,92 m aufstellen. Ebenfalls den zweiten Platz im Staffellauf belegten Luca Bessing, Vincent Voigt, Charly Weiß und Dan Wiedenhöver, sie jedoch in der Ak 10.

Die Mädchen des Tangermünder LV in dieser Altersklasse erreichten im Staffellauf den vierten Platz. Zu dieser Staffel gehörten Miriam Büttner, Antonia Kielon, Laura Hinzpeter und Malin Gladis. Malin kämpfte sich außerdem in das 50-m-B-Finale vor und stellte hier eine persönliche Bestleistung mit 8,18 Sekunden auf.