Oranienbaum/Grieben (wse) l Am Wochenende hat im Rahmen der Sachsen-Anhaltliga im Kraftdreikampf das Landesturnier im Bankdrücken in Oranienbaum stattgefunden.

Vom SV Grieben 47 nahmen dort Ramon Hayn, Olaf Schultz und Axel Gent teil. In diesem Wettkampf zur Vorbereitung auf die Landesmannschaftsmeisterschaft im Mai, zeigten sich die Griebener schon in einer guten Form.

Hayn und Schultz starteten in der AKI bis 93 kg Körpergewicht. Hayn startete im ersten Versuch mit 140 kg die er sicher drückte. Danach brachte er 150 kg ebenfalls sicher zur Hochstrecke. Im dritten Versuch ließ er 160 kg auflegen, die er drückte und gültig bekam. Diese 160 kg bedeuteten den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse und eine neue persönliche Bestleistung.

Schultz begann mit 167,5 kg die er durch einen technischen Fehler nicht schaffte. Nervös scheiterte er auch im zweiten Versuch an dieser Last. Angefeuert von seinen Sportfreunden und Zuschauern brachte er die 167,5 im dritten Versuch noch zur hoch Strecke. Diese 167,5 kg sicherten ihm den ersten Platz in seiner Gewichtsklasse und waren eine neue persönliche Bestleistung.

Gent startete in der AK II bis 93 kg Körpergewicht. Er begann im ersten Versuch sicher mit 205 kg, steigerte danach auf 215 kg, drückte diese, bekam den Versuch aber nicht gültig. Neu motiviert, wiederholte er im dritten Versuch diese Last drückte sie aus und bekam den Versuch gültig.

Diese 215 kg bedeuteten den ersten Platz in seiner Gewichtsklasse persönliche Bestleistung und einen neuen Landesrekord.

Mit ihren guten Leistungen schafften alle drei Sportfreunden die Qualifikationsnorm für die DM im Bankdrücken im November und geben gute Hoffnung zur Verteidigung ihres Landesmannschaftsmeistertitels.