Am Montagabend hat in Stendal beziehungsweise Osterburg der vorletzte Spieltag in der Volleyball-Kreisoberliga stattgefunden.

Osterburg/Stendal l Fünf der sechs Mannschaften der Meisterrunde trafen sich in Stendal. Der Tangermünder LV war verhindert.

Richtig spannend war die Begegnung der Stendaler Post-Zweiten mit Blau-Gelb Goldbeck. Die Goldbecker Männer gewannen den ersten Satz 25:19, mussten dann aber durch ein 22:25 den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Im Tiebreak jedoch waren sie hellwach und bezwangen die Postler schließlich mit 15:9.

Die stehen im Klassement derzeit dennoch auf dem ersten Platz.

Das jedoch ist aber auch der Tatsache geschuldet, dass die Mannschaft der SG Klietz/Havelberg am Montagabend lediglich eine Begegnung austragen konnte.

Ergebnisse Meisterrunde: Klietz/Havelberg - SVV Polizei 2:0 (25:16, 25:13), SVV Pol - SVV 10 1:2 25:9, 15:25, 9:15, Post Stendal 2 - Goldbeck 1:2 (19:25, 25:22, 9:15), Post 2 - SVV 10 2:0 (25:21, 25:20)

Tabelle1. SG Post Stendal 27:210

2. SG Klietz/Havelberg6:09

3. Stendaler VV 104:64

4. Tangermünder LV2:23

5. Blau-Gelb Goldbeck3:53

6. Stendaler VV Polizei1:81

Zu den großen Siegern in der Platzierungsrunde in Osterburg gehörten die Mannschaften vom TuS Bismark, Rot-Weiß Stendal und Air-Geiz, die allesamt zwei klare Siege und damit sechs Punkte verbuchten.

Einen Satz zum Vergessen erlebte hingegen die dritte Vertretung der SG Post Stendal. Nachdem die Stendaler, wieder einmal nur zu Fünft angetreten waren, bereits den ersten Satz gegen Air-Geiz mit 13:25 verloren hatten, bekamen sie im zweiten Durchgang nach der 1:0-Führung keinen Fuß mehr auf den Boden. Viele Fehler in der Annahme führten zu 25 (!) Air-Geiz-Punkten in Folge. Martin Staps brachte diese stolze Anzahl der Angaben fehlerfrei ins gegnerische Feld. Im zweiten Spiel setzten sich die Biesestädter gegen den Stendaler VV 4, ebenfalls nur zu Fünft aktiv, nach anfänglichen Problemen (5:9) mit 25:20 und 25:16 durch.

Die Erfolge von Rot-Weiß Stendal gegen den Stendaler VV 4 (25:16, 25:13) und die Mannschaft des Stendaler VV Jugend (25:11, 25:13) fielen ebenfalls deutlich aus. Der Tus Schwarz-Weiß Bismark benötigte für seine Siege gegen die Post-Dritte (-15, -11) und die VV Jugend (-8,-18) auch nur zwei Sätze.

Ergebnisse Platzierungsrunde: TuS Bismark - Stendaler VV Jugend 2:0 (25:8. 25:18), Stendaler VV Jugend - Rot-Weiß Stendal 0:2 (11:25, 13:25), Stendaler VV 4 - Rot-Weiß Stendal 0:2 (16:25, 13:25), Post Stendal 3 - TuS Bismark 0:2 (15:25, 11:25), Stendaler VV 4 - Air-Geiz 0:2 (20:25, 16:25), Air-Geiz - Post Stendal 3 2:0 (25:13, 25:1).

Tabelle:7. AirGeiz8:111

8. Rot-Weiß Stendal6:38

9. TuS SW Bismark6:48

10. Post Stendal 33:64

11. Stendaler VV Jugend3:73

12. Stendaler VV2:72

Bilder