Wittenberge/Stendal (wse) l Zwölf Schwimmerinnen und Schwimmer von den Wasserfreunden aus Stendal absolvierten am letzten Samstag den Wettkampf um den Jugend-Schwimmpokal in Wittenberge.

Dabei waren sie sehr erfolgreich. Insgesamt 29 Medaillen erkämpften acht Athleten bei den Einzelwettkämpfen, vier Teilnehmer am Mehrkampf erreichten ihrerseits vier Podiumsplätze und erhielten dafür Pokale. 26 neue Bestzeiten stehen ebenfalls zu Buche.

Zu den erfolgreichsten Stendalern gehörten Sophie Gehlert mit vier Gold- und einer Silbermedaille und Tim Görs, der in allen Wettbewerben seines Mehrkampfs siegte und somit einen Goldpokal errang. Aber auch Konstanze Herms mit vier ersten Plätzen, Julia Nahrstedt mit drei Mal Gold und zwei Mal Silber, sowie Lea Hoffmann mit zwei Siegen und einem zweiten Platz waren überaus zufrieden. Nico Lindstedt konnte seine Einzelwettkämpfe über 50 und 100 Meter Brust gewinnen, über die gleichen Freistildistanzen reichte es immerhin noch für Silber.

Katharina Cierpka erreichte drei Bronze-Platzierungen und Ina Pecker nahm ein komplettes Medaillenset mit nach Hause. Die jüngste Stendaler Teilnehmerin, Annalena Kohls, schaffte vier neue Bestzeiten und wurde dafür mit zwei Silbermedaillen belohnt.

Bei den Mehrkampfwertungen sieht die Bilanz ebenfalls positiv aus. Jasmin Lawrenz erschwamm in ihrer Altersklasse den Mehrkampftitel und stellte dabei drei persönliche Bestzeiten auf. Der Silberpokal von Lasse Benzel und der Bronzene von Jane Westendorf rundeten das erfolgreiche Abschneiden der Wasserfreunde ab.