Der Fußball-Kreisfachverband (KFV) Altmark-Ost feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund soll aus dem Pokalfinaltag ein besonderes Fest werden: ein Fußball-Wochenende für die ganze Familie.

Stendal l Das Organisationsteam dieses Fußball-Wochenendes stellte bei einem Pressegespräch erstmals das Programm für den 21. und 22. Juni im Stendaler Hölzchen vor. Im Beisein des Schirmherrn der Veranstaltung, Vize-DFB-Ehrenpräsident Hans-Georg Moldenhauer, wurden die einzelnen Punkte erläutert. Finanzielle Unterstützung für dieses Fest kommt von der Kreissparkasse.

"Es ist für uns ein Anliegen, diese schöne Veranstaltung zu unterstützen."

Kerstin Jöntgen (Vorstandsvorsitzende): "Wir haben nicht lange überlegt. Es ist uns ein Anliegen, diese schöne Veranstaltung zu unterstützen."

"Freuen uns, dass wir das Jubiläumsspiel hier im Hölzchen austragen dürfen."

Uwe Bliefert, als Vertreter der Hansestadt Stendal, erklärte: "Wir freuen uns, dass wir das Jubiläumsspiel hier im Stendaler Hölzchen austragen dürfen. Es steht nicht nur der sportliche Aspekt auf dem Programm, sondern es soll ein Wochenende für die ganze Familie werden."

Am Sonnabend, 21. Juni, stehen ganz klar die Endspiele im Mittelpunkt. Die Pokalfinalisten werden am Ostersonnabend, 19. April, ermittelt. Im Halbfinale um den Kreispokal stehen sich der Schönberger SV und der Möringer SV II sowie der TuS Sandau und der Osterburger FC gegenüber.

Die Halbfinal-Partien im Altmarkpokal lauten Germania Tangerhütte gegen SSV Havelwinkel Warnau sowie Kreveser SV gegen Blau-Gelb Goldbeck.

Um die Finalspiele wird ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm (Soccer-Nachwuchsturnier, Live-Musik, Bühnenprogramm) für die ganze Familie geboten. Auch ein Fußball-Nachwuchsturnier (wahrscheinlich für E-Junioren) ist geplant.

Am Abend steht dann Public Viewing im Terminkalender. Unter anderem spielt um 21 Uhr Deutschland gegen Ghana.

Am Sonntag wird es um 15 Uhr ein ganz besonderes Fußballspiel geben. Eine Altmark-Ost-Auswahl tritt gegen eine Prominenten-Traditionsmannschaft an. Der KFV hat bereits Briefe an seine 43 Mitgliedsvereine geschickt, die dann je einen verdienstvollen Spieler für die Altmark-Ost-Auswahl benennen dürfen. Für die Traditionsmannschaft werden Spieler eingeladen, die einen engen Bezug zum ostdeutschen Fußball haben. Zugesagt haben bereits Wolfgang Seguin, Peter Ducke, Detlef Schößler und Heiko März. Das Prominenten-Team wird mit einer Kluft der Kreissparkasse Stendal auflaufen. Schon jetzt darf sich also auf den 21./22. Juni gefreut werden.

Bilder