Tangerhütte l In der Fußball-Kreisliga trennten sich am Mittwochabend Germania Tangerhütte II und Tabellenführer Osterburger FC 1:1 (0:1).

Mit diesem Unentschieden haben die Biesestädter zwar ihr Punktekonto auf 61 erhöht, aber glücklich waren sie nicht. Die Gäste führten bis zur 90. Minute 1:0, hatten alles im Griff und mussten dennoch kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich schlucken.

Bereits in der ersten Halbzeit hatte Osterburg mehr Spielanteile. Tangerhütte verlegte sich auf das Kontern und hätte durch Thomas Busse auch in Führung gehen können.

OFC-Kapitän Phillip Magerin traf jedoch für die Gäste kurz vor der Halbzeit zur verdienten 1:0-Führung.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel. Der Tabellenführer war im Mittelfeld überlegen und initiierte eigene Angriffe. Chris Herzog traf die Latte (60.) und Lennart Müller verpasste in aussichtsreicher Position nur knapp (65.). So lief eigentlich das Spiel bis kurz vor Schluss ab. Dennis Roussiere im Germania-Kasten brauchte sich über Arbeit nicht beklagen, während sein Gegenüber Dorian Buchholz überhaupt nicht am Spiel teilnehmen durfte. Osterburg verpasste es jedoch, für die Entscheidung zu sorgen.

So kam, was kommen musste. Praktisch mit dem letzten Angriff schluckten die Gäste noch den Ausgleichtstreffer. Fredericc Gürtler zog auf der linken Seite unwiderstehlich auf und davon. Er war von den Biesestädtern nicht zu stoppen. Den Ball nach seiner Flanke versenkte Thomas Busse zum 1:1. Danach war der Jubel bei den Platzherren natürlich riesengroß.

Torfolge: 0:1 Phillip Magerin (40.), 1:1 Thomas Busse (90.). Zuschauer: 84. SR: Kevin Schulz.