Stendal (mna) l In der Fußball-Verbandsliga haben die B-Junioren des 1. FC Lok Stendal einen wichtigen Sieg einfahren können. Im Heimspiel gegen den FC Grün-Weiß Piesteritz siegte die Säger-Elf 2:1 (2:0).

Für die Gastgeber hätte die Partie nicht besser beginnen können. Nach nur drei Minuten zappelte das Leder schon im gegnerischen Netz.

Ramon Schröder, welcher in dieser Spielzeit vorrangig bei den A-Junioren zum Einsatz kam, fasste sich ein Herz und markierte per Drehschuss das frühe 1:0 für seinen 1. FC Lok. Dieser Treffer gab den Stendalern Auftrieb für die kommenden Aktionen und so kombinierten sich die Bubke, Kühn und Co. ein ums andere Mal aussichtsreich vor das FC-Gehäuse.

In der 30. Minute hatte man dann auch noch das Glück auf seiner Seite. Bei einem eher harmlosen Zweikampf im Strafraum der Gäste hatte der Unparteiische ein Foulspiel entdeckt und entschied sofort auf Elfmeter. Florian Klukas ließ sich nicht zwei Mal bitten und schob sicher ein. So ging es mit der beruhigenden Führung in die Pause. Doch wer dachte, die Begegnung sei schon entschieden, der sah sich getäuscht. Denn im zweiten Spielabschnitt gelang den Hausherren so gut wie gar nichts mehr. "Wir haben nach dem Seitenwechsel komplett den Faden verloren und somit den Gegner wieder stark gemacht", fasste Trainer Steffen Säger zusammen. Immer wieder sah sich Lok den schnellen Konterangriffen der Grün-Weißen ausgesetzt. Einen solchen vollendeten die Lutherstädter dann zum 2:1-Anschlusstreffer. Fortan entwickelte sich ein wahrer Fight, bei dem sich Stendals Keeper Dominik Lemme mehrfach auszeichnen konnte und damit den Sieg festhielt. In der nächsten Woche steht dann das Derby gegen Bismark auf dem Programm.

Lok Stendal: Lemme - Stark, Winkel, Wabbel, Ehricke (62. Lingnau), Schmidt, Bubke (78. Kramer), Klukas (67. Bindemann), Günther, Kühn, Schröder.

Torfolge: 1:0 Schröder (3.), 2:0 Klukas (30./FE), 2:1 (51.).