Stendal (ume/rwa) l Die Fußball-Oldies über 50 Jahre vom 1. FC Lok Stendal und dem Möringer SV haben sich ein spannendes Match geliefert. Am Ende hatte Lok mit 2:1 die Nase vorn.

Die Lok-Kicker waren gewarnt, ging es in den Spielen gegen den MSV immer sehr eng zu. So erwies sich Möringen auch diesmal als starker Gegner. Zu Beginn hatten die Akteure aus der Pappelarena die größeren Spielanteile. Nach einer Weile spielte sich Stendal frei und es häuften sich die Chancen. Ronald Schildknecht scheiterte frei an Keeper Nawrodt. Zudem traf Brandenburger nur den Pfosten und Schlieker köpfte neben die Kiste.

Auf der Gegenseite vernaschte Jörg Mayer Torwart Wetzel, brachte den Ball aber nicht im leeren Tor unter. So blieb es zur Pause zwischen beiden Mannschaften torlos. Nach dem Wechsel erhöhten beide Teams den Druck. Nach 42 Minuten schoss Jürgen Schreiber Möringen 1:0 in Führung. Fünf Minuten später drückte Peter Meyer eine Schliecker-Eingabe über die Linie - 1:1.

Kurz darauf hatte Schliecker Pech. Er traf nur die Torlatte. Eine Minute vor dem Abpfiff fiel dann doch noch ein Tor. Ronald Schildknecht versenkte eine Vorlage von Mike Schulz zum 2:1-Siegtreffer.

Lok Stendal: Wetzel - Schildknecht, Meyer, Jahn, Schulz, Schlack, Kohls, Brandenburger, Schliecker, Meißner.

Möringen: Nawrodt - Münchow, Schreiber, Mayer, Bertram, Podas, Bittkau.