Schorstedt (fko) l Beim 13. Schorstedter Tischtennisturnier sind über 100 Teilnehmer aus 31 Vereinen zu Gast gewesen.

Die zahlreichen Zuschauer und auch die in der Landwirtschaftshalle der Familie Mai verbliebenen Rinder durften an zwei Tagen über 400 spannende Spiele bewundern, bevor die zehn Sieger in den einzelnen Altersklassen feststanden.

Am Samstag starteten 58 Erwachsene in zehn Gruppen. In einem spannenden Frauenfinale durfte Laura Tiedge nach ihrem zweiten Platz im Vorjahr erstmals den Siegerpokal in Empfang nehmen. Sie schlug Helga Leopold im Finale 3:1. Den dritten Platz belegte Christin Buge (alle SV Schorstedt).

Bei den Männern gewann im Viertelfinale der junge Fabian Vollrath aus Salzwedel gegen den Klietzer Ronny Rösler 3:2. Bernhard Jung (Aufbau Stendal) besiegte Sven Schiller (Mahlwinkel) 3:1. Die weiteren beiden Halbfinalisten waren Lutz Hohmann (Werben) nach einem 3:0 gegen Daniel Scholz (Mahlwinkel) und André Jungnickel (Mahlwinkel) nach einem 3:0 gegen Samuel Kunze (Uchtspringe).

Im Halbfinale gewannen Jung gegen Vollrath und Hohmann gegen Jungnickel jeweils mit 3:0.

Im Finale standen somit zwei Materialspieler. Vorjahressieger Lutz Homann gewann die beiden ersten Sätze knapp. Doch dann schlug der schon zweifache Schorstedt-Sieger Jung in kämpferischer Manier unbeeindruckt zurück und gewann das Turnier. Der Applaus von rund 40 Zuschauern war der Dank.

Am Sonntag kamen über 40 Nachwuchssportler. Vom Freizeitspieler bis zum Spitzenspieler von Sachsen-Anhalt war alles vertreten. Hochkarätig besetzt waren die männlichen Schüler A. Hier gewann der Gardelegener Michael Müller. Sehr gut war auch die Leistung von Marah Salomo aus Bismark. Sie startete bei den männlichen Schüler B mit und siegte.

Der SV Schorstedt bedankt sich bei der Familie Mai für das Bereitstellen der Halle sowie für Speisen und Getränke. Der Gastgeber bedankt sich weiterhin bei den Kuchen backenden Spielermüttern, bei den beiden Kampfrichtern Fabian Weiß und Dagmar Haack sowie den vielen anderen Helfern.

   

Bilder