Oranienbaum/Grieben (wse) l Am Sonnabend hat in Oranienbaum die Landesmeisterschaft der IPF im Bankdrücken stattgefunden. Vom SV Grieben 47 nahm dort eine Gruppe Athleten teil. Gut vorbereitet und motiviert durch ihre neuen Trainingsanzüge und T-Shirts wollte sie dort natürlich gute Leistungen bringen.

Zunächst gingen Gerd und Ingrid Cedel an den Start. Ingrid startete in der AK3 bis 63 kg Körpergewicht und ihre Leistung von 47,5 kg brachte ihr den 1. Platz. Gerd startete in der AK4 bis 74 kg Körpergewicht Er war in Top-Form,bekam alle drei Versuche (80, 82,5, 85,5 kg) und holte Platz 1 mit neuem Landesrekord.

Olaf Schultz und Ramon Hayn starteten in der AK1 bis 93 kg Körtergewicht. Beide überzeugten. Hayn brachte seine drei Versuche durch, die 165 kg im 3. Versuch war neue persönliche Bestleistung und der 4. Platz.

Schultz begann i sicher mit 170 kg, steigerte im 2. Versuch auf 180 kg durch eine Unsicherheit konnte er das Gewicht aber nicht ganz ausdrücken, wiederholte den Versuch aber gekonnt und holte Rang 1.

Im Anschluss starteten in der AK2 Axel Gent, Norbert Dittrich und Thomas Wippel. Gent und Dittrich starteten bis 93 kg Körpergewicht. Für Dittrich gingen 165 kg in die Wertung (2. Platz), Gent (225 kg) wurde Meister mit Landesrekordin die Wertung und bedeuteten den 1. Platz einen neue persönliche Bestleistung neuer Landesrekord und den Punkt Sieg in der AK2. Wippel startete in der Gewichtsklasse bis 120 kg Körpergewicht, bekam seine drei Versuche gültig. Mit gingen 170 kg wurde er Landesmeister.

Mathias Nagler startete in der Gewichtsklasse bis 93 kg Körpergewicht, für ihn gingen 217,5 kg in die Wertung und brachten dem Griebener den 1. Platz.

Daniel Hahn in seinem ersten Wettkampf startete in der Gewichtsklasse bis 105 kg. Er brachte 170 kg gültig zur Hochstrecke und belegte schließlich Rang 3.