Von Thomas Wartmann

Stendal. Der Post SV Stendal III hat am Montagabend in der Sporthalle an der Schillerstraße zwei Partien in der Kreisoberliga gewonnen. Die Kreismeister stehen weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Noch am Sonntag absolvierten die Postler im Landespokal vier Sätze gegen den Landesoberligisten Fortuna Ballenstedt und unterlagen nach umkämpften Spiel 1:3.

Jörg Siedentopf von Rot-Weiß Stendal, der die Partie sah, hoffte auf ein Konditionsproblem der Sieler und Co. Das hatten sie offensichtlich nicht. Michael Weihmann meinte nach dem Pokalspiel sogar mit einem Augenzwinkern: "Das war doch ein schönens Trainingsspiel in Vorbereitung auf die Kreisoberliga."

Ganz so frisch begann Post das erste Spiel des Abends nicht. Rot-Weiß hielt lange mit. Klare Aktionen waren im ersten Satz auf beiden Seiten Mangelware. Zum Ende hin machte Post mehr Punkte und gewann. Der zweite Satz war Formsache. In der nächsten Partie schlugen die Rot-Weißen den VV Querschläger in zwei Sätzen. Im letzen Spiel hatte Post mit den Querschlägern vor allem im zweiten Satz mehr Mühe als erwartet. Post gewann knapp mit 26:24 Punkten.

Am 14. Februar geht es mit Spielen in Osterburg und Stendal weiter.

Ergebnisse: Rot-Weiß Stendal - Post SV Stendal III 0:2 (20:25; 11:25), Rot-Weiß Stendal - Querschläger 2:0 (25:20; 25:22), Post SV Stendal III - Querschläger 2:0 (25:22; 26:24).

Tabelle:

1. Post SV Stendal III20: 120: 0 2.SG Klietz / Havelberg14: 314: 2 3.TuS S/W Bismark 8:108: 8 4.Blau-Gelb Goldbeck10:1310:10 5.Rot-Weiß Stendal12:138:12 6.Querschläger 8:126:10 7.Stendaler VV X 5:144:12 8.Osterburg/Lückstedt 7:182:18