Dessau/Tangermünde (wse) l Beim Landesfinale des bundesweiten Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in der Leichtathletik in Dessau hat sich die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse 3 des Diesterweg-Gymnasiums Tangermünde in dieser Woche sehr wacker geschlagen.

Sie hat den zweiten Platz hinter dem Sportgymnasium Magdeburg erreicht. Die Ränge drei und vier gingen an die Gymnasien aus Aschersleben und Sangerhausen. Damit sind die Tangermünder Mädchen eigentlich "Amateur-Landesmeister" im Mannschaftsmehrkampf, weil der Wettstreit mit einem Sportgymnasium ein ungleicher ist.

Zu den herausragenden Einzelergebnissen zählen sicher die 9,91 Sekunden über von Michele Thiel über 75 Meter, 52 Meter im Schlagballweitwurf vom Lara Wienecke sowie die 2:25 Minuten über 800 Meter von Elisabeth Döhmann.

In der Wettkampfklasse 4 der Mädchen kam die Mannschaft des Winckelmann-Gymnasiums Stendal auf dem fünften Platz ein. Nach vier Disziplinen lag sie noch auf Rang vier. Über 800 Meter lief es nicht optimal.