Stendal/Magdeburg l Ein durchwachsenes Punktspielwochenende liegt hinter dem ostaltmärkischen Tennis-Nachwuchsteams in den höchsten Spielklassen des Bundeslands.

In der Jugendoberliga U18 männlich empfing der TC Stendal zum Verfolgerduell den starken Aufsteiger vom Schönebecker SC auf heimischer Anlage.

Im Spitzeneinzel schlug Balduin von Katte von Lucke, der bis dato alle Einzel in der Punktspielsaison siegreich gestaltete, gegen Tom Hübner auf. Gegen das sehr druckvolle Spiel seines Gegenüber fand der 16-Jährige von Spielbeginn an, nicht die richtigen Mittel und musste sich glatt in zwei Sätzen seinem Kontrahenten geschlagen geben.

Zeitgleich musste sich Teamkollege Moritz Donner seinem Widersacher Felix Huhn deutlich geschlagen geben. Umkämpfter verlief das Doppel, in dem sich das TC-Duo in Satz eins einen Satzball beim Stand von 6:5 erspielte. Dieser blieb jedoch ungenutzt, sodass es in den Tiebreak ging, den sich die Gäste sicherten. Mit der Satzführung im Rücken ließen die Schönebecker auch nichts mehr im zweiten Durchgang anbrennen,6:3.

Durch die Niederlage verpassten die TC-Junioren den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

TC Stendal - Schönebecker SC0:3

Einzel: v. Katte von Lucke - Hübner 2:6, 0:6; Donner - Huhn 0:6, 1:6.

Doppel: v. Katte von Lucke/Donner - Hübner/Huhn 6:7,3:6

:.Im zweiten Spiel der Liga profitierte der TV Osterburg von der Personalnot der Gäste aus Köthen, die nur einen einsatzbereiten Spieler zur Verfügung hatten. Die Punkte wurden dem TVO-Zweigespann Robert Lemke und Patrick Schneider kampflos zugesprochen. Das Duo bleibt somit ungeschlagen an der Tabellenspitze und spielt in zwei Wochen um die Mannschafts-Landesmeisterschaft beim Schönebecker SC.

Unglücklich verlor die weibliche U18 Mannschaft des TV Osterburg in der Jugendoberliga U18 weiblich. Beim 1. TC Magdeburg, die mit Leonie Stehlich und der U16 Landesmeisterin Sophie Tihorminova ein starkes Aufgebot stellten, setzte es eine 1:2-Niederlage.

Während Valerie Küssner souverän mit 6:2, 6:0 gegen Stehlich triumphierte, verlor Laura Seifert nach ansprechender Leistung, gegen Tihorminova mit 1:6, 3:6. Das Doppel, das an Dramatik kaum zu überbieten war, musste die Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Im ersten Durchgang kann sich keine Paarung entscheidend absetzen, der Tiebreak musste her. Dort haben die Landeshauptstädterinnen mit 8:6 vorn. Die Biesestädterinnen gaben sich nicht auf und führten in Satz zwei mit 5:1, ehe der Spielfaden riss und das Match abermals zu Gunsten des gegnerischen Duos endete..

1. TC Magdeburg - TV Osterburg2:1

Einzel: Stehlich - Küssner 2:6, 0:6 ; Tihorminova - Seifert 6:1, 6:3

Doppel: Stehlich/Tihorminova - Küssner/Seifert 7:6, 7:6.