Am morgigen Sonnabend wird im Waldbad Wischer der 26.. Altmark-Triathlon gestartet. Die aus drei Wettbewerben bestehende Veranstaltung ist einer der beliebtesten sportlichen Wettstreite der Region.

Wischer l In den späteren Stunden des Mittwochs hieß es in den Räumlichkeiten der Hasseler Gemeindehauses "Packabend". Etwa 20 Mitglieder vom neuen Veranstalter des Altmark Triathlons, dem Hasseler Triathlon Club (HTC), Bestandteil der Laufgruppe Haeder, sowie auch (wie versprochen) Monika und Konrad Stender (Wasserfreunde Stendal), die in den 25 Jahren zuvor die Regiefäden des Triathlons in Händen hielten, hatten viel zu tun.

Es galt, für die am morgigen Sonnabend aktiven Sportler "einzutüten", und zwar neben Informationsmaterial zum sportlichen Wettbewerb unter anderem schlicht und einfach auch "Power-Riegel" und andere wichtige Utensilien, die man bei einem solchen vielseitigen und natürlich auch sehr kräfteraubenden Wettbewerb einfach benötigt.

Dabei wurde natürlich auch gleich der aktuelle Stand der Teilnehmer an den drei Wettbewerben erfragt. Für den Kinder-Triathlon (150 Meter Schwimmen, 4 Kilometer Radfahren, 500 Meter Laufen), der um 9 Uhr am Stand des Waldbader gestartet werden soll, haben sich 60 Sportler vorangemeldet.

140 Aktive mindestens werden beim "langen Kanten", dem Triathlon über die olympische Distanz (1,5 Kilomerter Schwimmen, 43,5 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) erwartet. Hierzu erfolgt der Start um 11 Uhr. Um 15 Uhr wir eingeladen zum Wettstreit "Jedermann-Triathlon". Hier werden 750 Meter geschwommen, 14,5 Kilometer per Rad zurückgelegt und 5 Kilometer gelaufen. Per Voranmeldung haben 138 Sportler ihre Kommen angekündigt.

Die Veranstalter vom HTC wissen natürlich, dass es durch die am Wettkampftag mögliche Nachmeldungen für die Wettbewerbe zu einer durchaus drastischen Erhöhung der Aktivenzahl kommen kann. Eingestellt sind sie darauf gut.

Genau so gewissenhaft, und zwar durch die Verteilung von Flyern, haben sie die unmittelbar betroffenen Anwohner auf Straßensprerrungen im Zusammenhang mit der Disziplin Radsport aufmerksam gemacht

"Die Straße zwischen Wischer und Arnim ist am 12. Juli für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Wir bitten Sie, Ihre Autos nicht am Starßenrand oder auf der Straße zu parken", heißt es auf den Flyern.

Bilder