Fußball l Jävenitz (tko) Fußball-Landesligist FSV Saxonia Tangermünde hat am Freitagabend ein erstes Testspiel in Vorbereitung auf die kommende Spielserie beim westaltmärkischen Kreisoberligisten SV Heide Jävenitz knapp mit 2:1 (2:0) gewonnen. Dieses Match interessierte aber nicht nur die knapp 80 Zuschauer, sondern auch FCM-Coach Jens Härtel. Immerhin spielt der 1. FCM in er ersten Landespokalrunde gegen Saxonia. Bis zur 70. Minute etwa machte sich Härtel eifrig Notizen und machte wohl bis zu diesem Zeitpunkt auch einige Schwächen der Elbestädter aus. Die führten zwar zur Pause durch Treffer von Marcel Werner (29.) und Lars Korte (40.) mit 2:0, doch was Härtel und auch FSV-Coach Heiko Gödecke in den zweiten 45 Minuten vom Landesligisten sahen, war eher dürftig.

Statt einer dominierenden Landesliga-Elf sah man einen spielfreudigen und energischen Kreisoberligisten. Der kam in Minute 61 durch einen herben Abwehrschnitzer von Saxonia durch Schmidt zum 1:2-Anschluss und hatte durch René Benecke noch zwei weitere hundertprozentige Möglichkeiten, auf 2:2 auszugleichen, doch vor dem Tor behielten die Jävenitzer die Nerven nicht. Nach dem die Gangart etwas härter wurde, pfiff Schiri Presser pünktlich ab.

Torfolge: 0:1 Marcel Werner (29.), 0:2 Lars Korte (40.), 1:2 Christopher Schmidt (61.).

Heide Jävenitz: Heinze - Benecke, Wolter, Kunze, Friedenreich, Weber, Ackermann, Schmidt, Naom, Jahn, Reineke (Dombrowski, Paschke, Müller, Bogdahn, Euen, Bohndieck).

Saxonia Tangermünde: Arndt - Werner, Miedreich, Preuss, Lange, Theele, Gödecke, Korte, Doerjer, Lenz, Lehmann, Jäger (Meissner, E. Teege, Schleusner, Friedrich).