Goldbeck (fko) l Acht Wochen vor dem Punktspielstart in der Verbandsliga-Nord haben die Männer der HSG Osterburg mit den Vorbereitungen für die Saison 2014/2015 begonnen. Zunächst standen Konditionseinheiten auf dem Programm.

An Wochenende durfte erstmals die Sporthalle in Goldbeck zu einem Trainingsspiel genutzt werden: HSG Osterburg gegen den Sachsen-Anhalt-Ligisten SG Seehausen. Am Ende der Partie hieß es hauchdünn 31:30.

Anpfiff dieser Begegnung war bereits um 10 Uhr. Trotz der ungewohnt frühen Zeit waren immerhin 35 Fans von beiden Teams vor Ort. Es wurden drei Runden (jeweils 20 Minuten) gespielt. Zum Spiel: Zu Beginn der ersten Runde musste das HSG-Team immer einen Vorsprung der Seehäuser hinnehmen (4:7/11.) und 6:8 in der 14. Minute. Dann warf Thomas Kuhlmann 45 Sekunden vor Ende zum 9:9 ein. Andreas Kuhlmann erzielte zehn Sekunden vor Abpfiff das 10:9, womit der erste Abschnitt an die HSG ging.

Im zweiten Spielabschnitt arbeitete die SG Seehausen wieder einen leichten Vorsprung heraus (Benjamin Mittag, Matthias Weber, Phillipp Arndt und Christian Söhnel), wobei die Differenz allerdings nicht über drei Tore hinausging: (14:16/33.) und 15:18 in der 36. Minute.

Auch in der dritten Runde dieser Begegnung blieben beide Teams auf relativer Augenhöhe (erneut maximal drei Tore Differenz).

Dann allerdings gelang Osterburgs Dennis Hahne in der 57. Minute mit seinem Tor der 29:29-Ausgleich. Das motivierte HSG-Akteur Sebastian Papendiek: zwei Tore in Folge zum 31:29 (58. und 60.). Den Endstand zum 31:30 erzielte Seehausens Benjamin Mittag zehn Sekunden vor Abpfiff.

Übrigens wurden mit Jan-Niclas Reichert (HSG), Lukas Philipp und Christoph Nöring (SGS) A-Jugend-Spieler im Männerbereich integriert.

HSG-Coach Marco Podas zeigte sich zufrieden mit dem Spielverlauf: "Es war ein faires Trainingsspiel, dessen Ergebnis nicht überbewertet werden sollte. Beide Teams waren mit kleinem Kader angereist, da etliche Akteure verletzungs- oder urlaubsbedingt fehlten".

Zufriedenheit auf beiden Seiten gab es über den allgemeinen Spielverlauf: keine Verletzungen und so gut wie keine Strafen, eben ein Trainingsspiel.

HSG Osterburg: Schrödter - Reichert 1, Krause 5, T. Kuhlmann 4, A. Kuhlmann 1, Papendiek 9, Krüger, Zierke 6, Hahne 5.

SG Seehausen: Kramer, Nöhring - Mittag 8, Philipp 1, Weber 3, D. Cornehl 4, Ch. Söhnel 4, Ch. Cornehl 4, Arndt 6.

Bilder