Die Frauen von Fußball-Landesligist Rot-Weiß Arneburg sind am Freitag in die Saisonvorbereitung gestartet. Auf dem Sportplatz in Jarchau begrüßte Trainerin Kirsten Matschkus fast den kompletten Kader.

Arneburg/Jarchau l Am Sonntag gab es auch gleich das erste Testspiel. Mit 9:0 wurde der FSV Havelberg deutlich in die Schranken gewiesen.

"Wir haben nur drei Wochen Zeit. Da müssen wir jetzt durch." Mit diesen Worten bereitete Matschkus ihr Team darauf vor, dass die nächsten Wochen kein Zuckerschlecken werden. Neben den drei Einheiten in der Woche kommen jeweils noch zwei Testpartien dazu. So spielen die RWA-Frauen am Freitagabend zu Hause um 18.30 Uhr gegen Fallersleben. Es folgt zwei Tage später die nächste Partie in Jarchau gegen die Oldies des SVJ. Mit dabei waren beim Aufgalopp die drei Neuzugänge Victoria Stein (Magdeburger FFC), Anika Wölkert, und Iris Tieben, eine gebürtige Niederländerin.

Nachdem die Trainerin in einer kurzen Ansprache die Ziele, Arneburg möchte unter die ersten drei ankommen, und Pläne der Vorbereitung unterbreitete, ging es an die ersten Übungen mit und ohne Ball.

Am Sonntag wurde dann schon der erste Test ausgetragen. Bevor es gegen Havelberg zur Sache ging, bat Matschkus am Vormittag schon zu 80 Minuten hartem Training.

Dies steckten ihre Frauen zunächst gut weg. Schon nach fünf Minuten markierte Katarina Rohr das Führungstor mit dem Kopf. Nach einem Eckball legte Nadja Vohse zehn Minuten später zum 2:0 nach. Sophia Voigtländer und Laura Ziegler erhöhten schon bis zur 25. Minute auf 4:0.

Es blieb für Havelberg bis zur Pause eine Abwehrschlacht. Arneburg fing meist schon die Abstöße ab. Katarina Rohr mit zwei weiteren Buden, darunter ein Elfmeter, und Neuzugang Victoria Stein schossen bis zum Pausentee ein 7:0 heraus.

Nach dem Wechsel ließ das Heimteam zunächst weiter nicht locker. Katja Höpfner und Nina Thieß schraubten das Resultat noch auf 9:0. Dann war der Akku alle und die sich tapfer währenden Gäste ließen kein weiteren Treffer zu.

"Ich war sehr zu frieden. Wir haben 70 Minuten guten Fußball gespielt," resümierte Trainerin Kirsten Matschkus nach Abpfiff.

Arneburg: Kleinecke - Dümichen, Höpfner, Ziegler, Wetzel, Zellmer, Hauptmann, Stach, Thieß, Rohr, Voigtländer, Wölkert, Timme, Stein, Vohse.

Havelberg: Lüpke - Hamel, Levin, Rollenhagen, Schulze, Wagner, Schröder, Krumm, Gelewski, Spann, Glaser, Pelzer, Kunert, Prehm, Groß.

Bilder