Bismark (wse) l In der Fußball-Landesliga Nord trägt die Mannschaft von TuS Schwarz-Weiß Bismark am Sonnabend ab 15 Uhr ein Heimspiel gegen Einheit Wernigerode aus.

In der kürzlich begonnenen Saison hat die gastgebende Bismarker Mannschaft zwei Pflichtspiele ausgetragen. Beim Punktspielauftakt wurde Saxonia Tangermünde im Kreisderby daheim mit 4:2 bezwungen und im Landespokalspiel verlor TuS in Braunsbedra nach Verlängerung mit 1:3.

Das wegen der Cup-Begegnung ausgefallene Punktspiel beim VfB Ottersleben wird am 6. September in der Landeshauptstadt nachgeholt.

Am morgigen Sonnabend kommt Schwerstarbeit auf die Männer von TuS-Trainer Dirk Grempler zu. Kontrahent Wernigerode war bereits in der vergangenen Serie immer besser ins Rollen gekommen und fährt diesen Kurs mit Konsequenz fort.

"Das ist eine kampfkräftige, groß gewachsene Mannschaft, deren besondere Stärke die Verwertung von Standards ist", weiß der TuS-Coach.

Er wird sein Team, in das Christoph Grabau nach seinem Urlaub zurückkehrt, entsprechend einstellen. Dagegen wird Abwehrspieler Tobias Klose (Arbeit) gegen die Harzer fehlen. Der von Möringen nach Bismark gewechselte Philipp Kühne befindet sich noch im Aufbautraining. Das läuft immer besser. In zwei, drei Wochen dürfte er seinem Team zur Verfügung stehen.