Fußball l Magdeburg (mna) Die D-Junioren des 1. FC Lok Stendal bleiben in der Talenteliga weiterhin erster Verfolger von Spitzenreiter Burger BC. Im Auswärtsspiel beim Magdeburger SV Börde siegten die Schützlinge von Henry Berg und Markus Hoffmann mit 4:1 (3:0).

Im ersten Durchgang lief für die Rolandstädter so gut wie alles nach Plan. Mit gewohnter spielerischer Überlegenheit ließ der 1. FC Lok einen Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse der Magdeburger rollen und vergaß dabei auch das Toreschießen nicht. So brachten Moritz Noack, Moritz Berg und Tim Hohmann ihre Farben mit jeweils einem Treffer auf die Siegerstraße. Nach der Pause hatte Mattes Flöther noch einen weiteren Pfeil im Köcher und erhöhte auf 4:0. Das Ehrentor blieb dann aber doch den Gastgebern vorbehalten, was unter dem Strich jedoch nur Ergebniskosmetik bedeuten sollte. Auf diesem Wege wünscht die gesamte Mannschaft Mitspieler Yannick Behrend eine baldige Genesung. Der Kicker hatte sich auf dem Schulweg einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

1. FC Lok Stendal: Holz - Flöther, Werner, Noack, Dietrich, Mo. Berg, Lampe, Borkenhagen, Lehmann (Ma. Berg, Hohmann, Pohl, Buschke, Gernecke, Melms).

Torfolge: 1:0 Noack, 2:0 Mo. Berg, 3:0 Hohmann, 4:0 Flöther, 4:1.