Stendal (mna) l Die Verbandsliga C-Junioren vom 1. FC Lok Stendal haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Gegen den Halleschen FC II gewannen die Peters-Schützlinge 2:1.

Vor fantastischer Kulisse trafen im Stendaler Hölzchen zwei Tabellennachbarn der Verbandsliga aufeinander. Beide konnten ihre letzten Spiele erfolgreich gestalten.

So entwickelte sich auch eine ausgeglichene Partie bei dem beide Mannschaften versuchten ordentlichen Fußball zu spielen. In der 12. Minute zeigte Alexander Klitzing wieder einmal seine Kopfballstärke indem er nach einem Freistoß von Leon Rothe zum 1:0 einnickte.

Drei Minuten später war es erneut Klitzing der den Hallenser Torhüter unter Druck setzte. Dieser rutschte weg und der Lok-Stürmer schob zum 2:0 ein. Auf der Gegenseite kam der HFC bei einem unglücklichen Eigentor zum Anschlusstreffer.

Nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze aus Linksaußenposition fälschte Lorenz Balliet die Kugel ab, sodass diese unhaltbar für Keeper Leonard Glomb ins lange Eck kullerte.

Jetzt übernahmen die Sportschüler immer mehr das Geschehen ohne sich jedoch große Torchancen zu erarbeiten.

Gute Chancen durch Fabian und Klitzing

Diese hatten eher die Stendaler. Bei einem Kopfball von Klitzing hielt der Hallenser Torhüter glänzend, verhinderte so das nächste Gegentor. Und bei einem Freistoß verpasste Scott Zießmann nur knapp.

In der zweiten Hälfte stand Lok etwas tiefer und verlegte sich aufs Konterspiel. Die spielerische Linie ging etwas verloren. Trotzdem ergaben sich noch gute Chancen durch Jeremy Fabian und Alexander Klitzing das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So musste das Lok-Team bis zum Ende um den knappen Vorsprung zittern.

Der vierte Sieg in Folge unterstreicht die guten Trainingseindrücke der letzten Wochen. Mit 19 Punkten auf Platz vier stehend, rückt Lok näher an die Spitze ran. Am kommenden Sonntag geht es zum Schlusslicht TuS Magdeburg-Neustadt.

1. FC Lok Stendal: Glomb - Riehn, Rothe, Wendt, Zersch (46. Metzlaff), Klautzsch (48. Paehr), Balliet, Stephan (21. Fabian), Eggert, Ziesmann, Klitzing (59. Lämmerhirt).

Torfolge: 1:0, 2:0 Klitzing (12., 15), 2:1 Eigentor Balliet (23.).