Schönebeck/Krevese (fko) l In der Fußball-Landesliga hat der Kreveser SV am Sonnabend einen 5:1 (3:0)-Sieg beim Schönebecker SV eingefahren.

"Das Spiel war schwieriger, als es das Ergebnis vielleicht aussagt", meinte Kreveses Trainer Holm Hansens. Seine Mannschaft ging bereits mit dem ersten Angriff durch Tino Krüger 1:0 in Führung. "Das war ganz wichtig. Damit hat sich unsere defensive Taktik besser umsetzen lassen", erklärte Hansens. Seine Mannschaft spielte geduldig und zeigte viel Leidenschaft und Laufbereitschaft. Vor allem war sie effizient. Bereits zu Pause führten die Altmärker 3:0. "Wir wussten aber, dass der Kater noch nicht gekämmt ist", meinte Hansens. Schönebeck roch nach dem Treffer zum 1:3 auch Lunte. Aber nach dem Schuss von Sven Hintze, der von David Kühn zum 1:4 abgefälscht wurde, hatten die Gäste ihren Drei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Nach dem Treffer von Marius Weihrauch zum 5:1-Endstand war die Freude bei den Krevesern natürlich riesengroß.

Kreveser SV: Diezel - Rix, Tingler (80. Peller), Weihrauch, Ernst, Hohmeier, Neumann (67. C. Krüger), Hintze, Oehme (71. Johannes) , Schulz, T. Krüger.

Torfolge: 0:1 Tino Krüger (2.), 0:2 Jan-Peter Ernst (37.), 0:3 Tino Krüger (45.), 1:3 David Kühn (50.), 1:4 Kühn (67., ET), 1:5 Marius Weihrauch (80.).

SR: Frank Schinke. Zuschauer: 72.