Mit Barlebens Kapitän René Heckeroth (34), der bereits mit dem TSV Völpke die Klingen mit Lok Stendal kreuzte, unterhielt sich Wolfgang Seibicke nach Ende der Partie beim 1. FC Lok Stendal.

Volksstimme: Warum hat Ihre Mannschaft gewonnen?

René Heckeroth: Wir haben besonders in der Defensive sehr viel Qualität. Wenn wir zu Null spielen, und das haben wir in der laufenden Saison sehr oft getan, dann holen wir in der Regel auch drei Punkte. Das haben wir zuletzt schließlich perfekt gemacht und nun zum siebenten Mal in Folge gewonnen.

Sie sind jetzt Tabellenführer. Streben sie den Oberliga-Aufstieg an?

Wir wollen oben mitspielen. Ob ein Aufstieg in Frage kommt, ist noch nicht geklärt.

Wie beurteilen Sie die Qualitäten der heutigen Stendaler Mannschaft im Vergleich zu dem Team, das vor gut einem Jahrzehnt gegen Sie und Völpke gespielt hat?

Die Qualität von Lok war damals besser. Dafür sprechen allein die Namen Henry Berg und Randy Gottwald.