Wer folgt den Grundschulen von Osterburg, Schönhausen und Stendal Nord ins Finale von "Mach mit, mach`s nach, mach`s besser"? Die Frage wird heute gegen 13 Uhr beantwortet, wenn die sieben Mannschaften der zweiten Vorrunde zur Siegerehrung antreten.

Stendal (bla/wse) l Bereits am vergangenen Freitag lagen die Meldungen der Grundschulen in der Geschäftsstelle vor. Dort hatte auch die Stendaler Grundschule vom "Petrikirchhof" ihren Meldezettel abgegeben, leider mit dem einfachen Vermerk "Unsere Schule wird nicht am Wettbewerb teilnehmen".

Kinder und Eltern sind dennoch herzlichst in die Sporthalle Schillerstraße eingeladen sind. Denn fürs leibliche Wohl ist neben der tollen Unterhaltung wie immer auch gesorgt.

Die Mannschaftsleitungen sowie die Elternsportler sind bekannt und sieben Schülerinnen beziehungsweise Schülern wurde das verantwortungsvolle Kapitänsamt übertragen (siehe Kasten):

Mit der Grundschule "Am Eichenwald" Havelberg ist der Vizemeister von 2008 und 2010 in dieser Vorrunde dabei. Werden die Havelberger eine überlegene Rolle spielen wie Osterburg vor zwei Wochen ? Purzelt dieses Mal wieder ein Rekord? Oder kommt vielleicht Derbycharakter auf, wenn Grieben, Tangerhütte und Tangermünde und Arneburg gegeneinander antreten? Beantworten wird diese Fragen die Jury um Carola Schulz (Präsidentin KSB), Jörg Strauß, Geschäftsführer von Exakt Autoglas in Stendal, wenn am Sonnabend die Abschlussstaffel beendet ist.

Sicher ist, dass alle wieder Sieger sind, die mit ihren Lehrern, Eltern und Fans bei den Vorrunden der vierten Auflage des kreislichen Wettbewerbs antreten.

Auch ADI freut sich immer wieder auf alle Gäste, und das immerhin schon seit 50 Jahren. Zudem sollten die Kinder etwas zur Fußball-WM, dem Deutschen Sportabzeichen und allgemein zu den Olympischen Spielen wissen.

Zur ersten Vorrunde waren die Zuschauerränge voll besetzt, und wer am heutigen Sonnabend dabei sein möchte, sollte rechtzeitig bis 9:45 Uhr seinen Platz in der Sporthalle des Stendaler Berufsschulzentrums gefunden haben.