Warnau (fko) l In der Fußball-Landesklasse, Staffel I, erwartet der SSV Havelwinkel Warnau den SV Medizin Uchtspringe. Diese Partie wird erst am Sonntag um 14 Uhr auf dem Sportplatz in Warnau angepfiffen. Darauf einigten sich beide Mannschaften.

Beide Teams sind in dieser Saison schon einmal auf einander getroffen. Im Altmarkpokalwettbewerb setzte sich Uchtspringe auf eigenem Platz 3:1 gegen das Team aus dem Havelwinkel durch.

"Wir haben den Antrag von Warnau, am Sonntag zu spielen zugestimmt, obwohl bei uns Spieler wie Ritter, Schewe, Javell, Fleck und Kujawski fehlen", sagt Uchtspringes Trainer Jörn Schulz, der sofort bemerkt: "Aber wir haben es trotz vieler fehlender Spieler in den vergangenen Wochen gut kompensiert."

Er weiß natürlich, dass das Spiel in Warnau für seine Mannschaft sehr schwer wird. "Dort ist ein kleiner, enger Platz, zudem hat Warnau natürlich gute Einzelspieler. Da beide Mannschaften sich gut kennen, gehe ich von einem knappen Spiel aus."

Standards könnten somit eine enge Begegnung entscheiden. "Wir werden versuchen, einmal unsere Chancen zu nutzen und hinten nicht wieder solche Fehler zu machen", ergänzt Warnaus Trainer Heino Kühne, der wahrscheinlich auf Freye (Rippenprellung) verzichten muss.

"Wir wollen den Schwung der vergangenen Wochen mitnehmen und wären mit einem Punkt zufrieden", sagt Schulz abschließend.