Stendal (rsc/wse) l Nach zehn Pflichtspielen der Saison 2014/2015 belegt das Team der männlichen C-Jugend des HV Lok Stendal einen guten Mittelfeldplatz.

Ziel in dieser Saison war es, im oberen Viertel der Staffel mitzuspielen. Durch vier vermeidbare Minuspunkte ging die Rechnung nicht ganz auf.

Die Chemie in der Mannschaft stimmt

Die Spiele gegen den Barleber HC und den BSV 93 Magdeburg II gingen unglücklich verloren.

Trotzdem ein großes Lob für das gesamte Team für die bisher gezeigten spielerischen und kämpferischen Leistungen. Mit 10:10 Punkten und einem positiven Trefferverhältnis von 254:233 Toren belegen die Lok-Jungen im Elferfeld der Staffel den derzeit fünften Tabellenplatz.

Das ist auch Folge der guten Chemie innerhalb der Mannschaft und ebenso der guten Unterstützung der Eltern und Angehörigen bei den Heim- und Auswärtsspielen.

Die erfolgreichsten Torschützen sind zur Zeit Philipp Brühahn mit 74, Valerij Andruhovic mit 66 und Arno Görnemann mit 31 Treffern.

Für die Spiele der Rückrunde erhofft sich das Trainergespann Reinhold Schlieker/Andrea Bügelsack eine weitere Leistungssteigerung, die durch eine optimalere Trainingsbeteiligung erzielt werden kann und auch durch mögliche Quereinsteiger der Jahrgänge 2000/2001.

Trainingstage sind stets Dienstag und Donnerstag von 16 bis 17:30 Uhr in der Sporthalle Schillerstraße/ Berufsschulzentrum.

In der Hoffnung, verletzungsfrei zu bleiben, gehen die Mannschaft und das Trainerduo die Rückrunde optimistisch an.