Karsten Soisson und René Moses vom Stendaler KC haben am Sonntag auf der Bahn vom SV Rot-Weiß Arneburg den Titel eines Kreismeisters im Bohlekegeln bei den Paaren Herren errungen.

Arneburg l Wer zum angekündigten Ende (gegen 14.30 Uhr) bei den Kreismeisterschaften am Sonntag in Arneburg ankam, der kam zu spät. Der Wettkampf war schon vorbei.

"Das ist natürlich ärgerlich."

Der Grund ist plausibel. 23 Paare waren gemeldet, damit wären sechs Durchgänge notwendig gewesen.

Gekommen sind am Sonntag am nur 20 Duos, somit reichten fünf Durchgänge, um die Besten und die Qualifizierten zur Landesmeisterschaft zu suchen.

Die Aufteilung der Durchgänge war spektakulär, denn die vier Erstplatzierten schoben erst zum Schluss. Damit war ein Krimi vorprogrammiert. Christian Krakow und Tom Matysiak (Stendaler KC) legten im vorletzten Durchgang die Bestmarke von 861 Holz vor. Im letzten Durchgang war das Tangermünder Duo Klaus Brückner/Holger Mussin nach zwei Bahnen in Front (24 Gute). Doch dann lief es für die Elbestädter nicht mehr richtig. Mit 862 Holz retteten sie zum Kummer von Krakow/Matysiak den vierten Platz, der zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften am 18. April in Peine berechtigt, ins Ziel. "Die Landesmeisterschaft um ein Holz zu verpassen ist natürlich ärgerlich", sagte Krakow nach dem Wettkampf.

Das alles störte Soisson/Moses nicht. Sie schoben 866 Holz und warteten auf die Ergebnisse der Konkurrenz.

Die Goldbecker Renee Herms/Uwe Wittig wurden schließlich Zweite mit 864 Holz. Nur ein Holz weniger schoben Vater und Sohn Klaus/Marcel Borsch, die bei den Kreismeisterschaften der Paare Herren Bronze holten.