Gardelegen l Die E II-Junioren des SSV 80 Gardelegen luden am Sonnabend zu einem Fußball-Turnier in die "Willi-Friedrichs-Halle" ein. Sieben Mannschaften nahmen daran teil. Die erste Mannschaft des Gastgebers ging als Turniersieger hervor.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" eröffneten die beiden Gardelegener Mannschaften das Turnier. Die erste Vertretung setzte sich sicher 3:0 durch und ließ in ihrem zweiten Auftritt ein sattes 10:0 gegen den VfL Kalbe/Milde auf der Anzeigetafel aufblitzen. Es deutete sich an, dass der Turniersieg nur über die erste Mannschaft hinaus gehen wird, aber weit gefehlt. Denn die Spielvereinigung (SV) Rühme meldete ebenfalls Ansprüche auf den Gesamtsieg an. Die Rühmer starteten ebenfalls mit zwei Siegen ins Turnier. Der Haldensleber SC wurde mit 3:1 und Gardelegen II mit 4:0 besiegt. Danach folgte eine Niederlage gegen den SSV I (1:4). Doch auch die Erstvertretung verlor knapp 0:1 gegen den TuS Bismark. Da sich aber beide Mannschaften danach schadlos hielten und am Ende 15 Punkte auf ihrem Konto hatten, musste das Torverhältnis über den Turniersieg entscheiden. Die Gardelegener zeigten sich treffsicherer und verwiesen dadurch die SV Rühme auf den zweiten Platz.

Auf Rang drei kamen die Bismarker ein. Sie leisteten sich neben der Niederlage gegen Haldensleben (0:1) eine weitere gegen Rühme (1:2). Dies reichte jedoch, da die TuS-Kicker im Turnier mehr Tore als der HSC schoss. Beide Mannschaften hatten sich zwölf Punkte erkämpft.

Dahinter reihten sich auf Platz fünf der VfB Klötze, auf Rang sechs der VfL Kalbe/Milde und auf Platz sieben der SSV Gardelegen II ein.

Die erste Mannschaft des Gastgebers durfte sich noch über zwei Einzelauszeichnungen freuen. Bester Torschütze mit acht Treffern wurde Jannes Arndt und Matti Arndt avancierte zum besten Torwart. Zum Besten Spieler des Turniers wählten die Trainer und Betreuer Marten Altrock vom TuS Schwarz-Weiß Bismark.

Bilder