Tangerhütte (fko/upa) l In Hallenfußball-Volkssportrunde Tangerhütte hat der VfB Elbe Uetz am 13. Spieltag das Spitzenspiel gegen Heuer 10:3 gewonnen. Damit zieht Uetz in der Tabelle an Heuer vorbei und ist Erster.

TS Geue - Germania 1:2. Germania tat sich gegen Geue schwer und sah sich der einen oder anderen guten Chance des Gegners ausgesetzt. So ging die 1:0-Pausenführung für Geue auch voll in Ordnung.

Nach dem Wechsel drehte Germania das Spiel mit zwei Treffern, ohne damit zu eigener Sicherheit zu finden.

Geue hatte mehr Spielanteile, agierte aber vor dem Tor zu harmlos. So waren die drei Punkte für Germania am Ende mehr als glücklich.

Angern - Solar-Team 6:3. Solar entwickelt sich immer mehr zum Team der ersten Minuten. Dann ging den Solar-Kickern im Verlauf des Spiels zusehends die Luft aus.

Angern spielte gewohnt aggressiv und schnell. Der klare Zug zum Tor und das konsequente Ausnutzen der sich bietenden Torgelegenheiten waren der Garant für den am Ende sicheren Erfolg der Bördekicker.

Raiffeisen - Adler 0:13. Für Raiffeisen war auch Adler eine Nummer zu groß, um den ersten Erfolg der laufenden Saison einzufahren. Adler hält mit diesem Erfolg Anschluss an Platz drei.

BHW - Uchtdorf 1:7. Uchtdorf hatte sich nach der Niederlage aus der Vorwoche wieder gefangen und gab sich gegen BHW keine Blöße. Die Angriffswucht reichte gegen eine mäßige Verteidigung aus, um das Tore Polster stetig auszubauen.

Die Angriffsbemühungen der BHW-Kicker waren zu harmlos, um die Abwehr der Uchtdorfer ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Heuer - Uetz 3:10. Die Verletztenliste von Heuer war an diesem Spieltag zu groß, um gegen Uetz ernsthaft gegenhalten zu können.

Der Sieg der Uetzer geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Somit hat Uetz den bisherigen Spitzenreiter ablösen können und sich selbst auf den Thron gesetzt.

Ist damit in der Hallenfußball-Volkssportrunde Tangerhütte bereits eine Vorentscheidung auf den Titel gefallen? Vieles spricht dafür.