Volleball l Stendal (twa) Die Männer der SG Post Stendal haben in der Landesliga Nord am gestrigen Sonntag einen Sieg und eine Niederlage verbucht. Obwohl sie nur zu sechst angereist waren, lieferten sie eine tolle Leistung ab.

Gegen den Tabellenzweiten VC Staßfurt war kein Punkt eingeplant. Dennoch spielte Post auf Augenhöhe mit. Die Gastgeber hatten mehr als Mühe, die drei Sätze zu gewinnen. Die gute Leistung gegen Staßfurt forderte dann ihren Tribut. Im Spiel gegen den Tabellenletzten USC Magdeburg III lief es bei Stendal nicht mehr so rund. Nach gewonnenem ersten Satz gaben die Postler zwei Sätze ab. Dann bewiesen sie eine Top-Moral. Erst erkämpften sie sich ganz knapp den vierten Satz und dann spielten sie einen spektakulären Tiebreak. Den gewannen sie am Ende mit 19:17 Punkten. Der Lohn sind zwei wichtige Punkte.

SG Post Stendal: Stender, Niendorf, Kaminski, Rüsting, Rosenow, Stallbaum.

Ergebnisse: VC Staßfurt - SG Post Stendal 3:0 (26:24, 25:23, 25:23), USC Magdeburg III - SG Post Stendal 2:3 (21:25, 25:19, 25:21, 23:25, 17:19).