Stendal (ume) l Mit einer Überraschung ist am Freitagabend der Kreispokal für Bezirksmannschaften (Bezirksliga/Bezirksklasse) geendet. Der TSV Tangermünde II setzte sich überraschend im entscheidenden Match gegen die höherklassige Vertretung vom 1. FC Lok Stendal I durch. Am Start waren neben diesen beiden Teams noch der TTC Lok Stendal II und Post Stendal

Im ersten Match traf der TTC Lok Stendal I auf die zweite Vertretung. Das Match wurde zu einer klaren Sache und endete 4:0 für das Bezirksligateam Lok I. Tangermünde II wies in der anderen Partie Post Stendal 4:1 in die Schranken. Ulrich Obst holte dabei den Ehrenpunkt für die Postler.

Auch in der zweiten Runde gaben sich die favorisierten Vertretungen keine Blöße. Der TTC Lok Stendal I besiegte Post Stendal 4:0. Mit dem gleichen Ergebnis wies Tangermünde II den TTC Lok Stendal II in die Schranken. Im Spiel um den dritten Platz behielt dann Post Stendal mit 4:1 gegen den TTC Lok Stendal II die Oberhand. Stiller holte gegen Junker den Ehrenpunkt für die unterlegene Mannschaft.

Dann gab es das entscheidende Match zwischen Stendal I und Tangermünde II. Der Favorit aus der Kreisstadt ging zunächst 2:1 in Führung. Giesecke schlug Hulsch und Täger punktete gegen Rogowski. Doch dann drehte der TSV II auf und siegte im Doppel und den anderen Einzeln, sodass es am Ende den 4:2-Erfolg der Elbestädter gab. Somit ist der Pokal ein Jahr lang in Händen des TSV.

Ergebnisse

TTC Lok Stendal I - TTC Lok Stendal II 4:0

TSV Tangermünde II - Post Stendal 4:1

TTC Lok Stendal I - Post Stendal 4:0

TSV Tangermünde II - TTC Lok Stendal II 4:0

Post Stendal - TTC Lok Stendal II 4:1

TSV Tangermünde II - TTC Lok Stendal I 4:2

Endstand

1. TSV Tangermünde II

2. TTC Lok Stendal I

3. SG Post Stendal

4. TTC Lok Stendal II

Aufstellungen

TSV Tangermünde II: Reinkemeier, Flader, Hulsch, Rogowski

TTC Lok Stendal I: Giesecke, Täger, Kolloch, Stegmann

Post Stendal: Obst, Junker, Voigt

TTC Lok Stendal II: Stiller, Vieth, Roever