Fußball l Stendal (ume) Beim Frauenfußball geht es in der Landesliga ab dem 22. März in neu eingeteilten Staffeln weiter. Leider haben die ostaltmärkischen Vertreter die Meisterrunde der besten sechs Mannschaften verpasst.

Nun stehen Platzierungsspiele an, wobei man weiter reisen muss als zuvor. Es geht für beide Teams weit in den Süden unseres Bundeslandes.

Arneburg spielt dabei um die Plätze sechs bis zehn. Gegner sind hier neben der schon bekannten Vertretung von Besiegdas Magdeburg die SG Halle-Neustadt und die Elf der SG Osterfeld/Zeitz, gegen die RWA sich bereits im Pokal durchsetzte.

Apropos Pokal: Das Viertelfinale findet am 6. April statt. Da müssen die Elbestädterinnen nach Dölau. Dies hatte die Wiederholung der Auslosung ergeben und keine Freudentänze bei der Matschkus-Elf hervorgerufen. Der Anstoß am Ostermontag erfolg um 14 Uhr. Dölau spielt ansonsten ab dieser Runde um den Titel mit.

Für Eintracht Walsleben lauten die Gegner um die Platzierungen elf bis 14 wiefolgt. BSV 79 Magdeburg, Eintracht Bad Dürrenberg und SV Merseburg 99. Bleibt zu hoffen, dass sich die Teams vor allem in der Platzierungsrunde für die Spiele mit den weiten Anreisen motivieren können und es nicht zu einer Absagenflut kommt. Walsleben reist zuerst nach Bad Dürrenberg, während RWA bei Besiegdas antritt.