Stendal (mpe) l Das Spiel des Jahres, der Höhepunkt einer ganzen Winterrunde, das direkte Duell um die Meisterschaft. Ohne Frage: Das Punktspiel der Einheit-Herren am kommenden Sonnabend gegen den SV Lok Blankenburg ist mehr als nur ein Spiel.

"Die Spannung in der Mannschaft ist greifbar, wir wollen am Sonnabend nicht zweiter Sieger sein", blickt Mannschaftskapitän Michael Seeber auf das Endspiel voraus.

Dass die Stendaler nach der Vize-Meisterschaft in der vergangenen Winterserie wieder um die Meisterschaft spielen, verdanken sie einer erneut starken Punktspielserie im Winter, in der die Einheit-Herren, wie bereits im Vorjahr bisher ungeschlagen blieben. Nach dem 5:1-Auftakterfolg gegen den TC Halle 94 und dem nachfolgendem 4:2-Auswärtssieg beim TSV Leuna folgte ein wahrer Tennis-Krimi gegen Krumbholz Bernburg, den die Rolandstädter nach 0:2-Rückstand noch in einen 4:2-Sieg umbogen.

"Die Punktspiele gegen Bernburg und Lucky Fitness Magdeburg waren zum Teil so nervenaufreibend, da hatte man das Gefühl fünf Jahre zu altern", so Einheit-Akteur Carsten Zeihn.

Der Tangerhütter selbst machte gegen den Ostligaaufsteiger Lucky Fitness Magdeburg den 4:2-Überraschungscoup mit seinem Einzelsieg perfekt und sicherte seinem Team den vierten Sieg im vierten Punktspiel.

Folglich gab es für die Mannschaft um Kapitän Seeber nur ein Ziel. "Wir wollten das Finale in eigener Halle perfekt machen mit einem Triumph beim direkten Titel-Konkurrenten und amtierenden Landesmeister TC RW Dessau", verriet Seeber. Mit dem tschechischen Gastspieler Martin Holis im Gepäck gelang dieses Unterfangen mit einem deutlichen 5:1-Auswärtssieg.

Seit zwei Jahren ungeschlagen in der Winterrunde

Zieht man die Bilanz des vergangenen Jahres dazu, sind die Rolandstädter saisonübergreifend seit elf Spielen ohne Niederlage in der Winterrunde.

Die Serie soll auch am Sonnabend halten, wenn der SG Einheit bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft reicht. "Wir stellen uns auf den gewohnten heißen Tanz gegen Lok Blankenburg ein", berichtet Seeber.

Bereits zweimal gelang es den Gästen aus dem Harz dem Einheit-Team den Landesmeister-Titel in der Wintersaison streitig zu machen. "Irgendwann muss auch diese Serie mal kippen", ist sich nicht nur Seeber, sondern die ganze Mannschaft sicher.

Ab 13 Uhr startet am Sonnabend die Mission "Landesmeisterschaft" im T B Stendal. Die Einheit-Herren hoffen auf zahlreiche Unterstützung.