Magdeburg/Osterburg (wse) l In der Handball-Nordliga hat die Frauenmannschaft der HSG Osterburg ihr vorletztes Saisonspiel gewonnen. Dabei besiegten sie auch ihren "Magdeburg-Fluch", denn zum ersten Mal in dieser Serie gelang ein Sieg gegen ein Team aus der Landeshauptstadt. Das war beim Schlusslicht BSV Magdeburg III mit einem 30:26-Erfolg (18:15) der Fall.

Die Altmärkerinnen hatten im gesamten Spiel die Nase vorn. Besonderen Anteil daran hatte die sehr vielseitige Djamila Hild, die nicht nur selbst zehn Treffer markierte, sondern ihre Mitspielerinnen darüber hinaus ausgesprochen gut einsetzte.

HSG-Torhüterin Kathleen Nagel entschärfte allein vier gegnerische Siebenmeter. An ihrer Seite steht neuerdings die Osterburgerin Susann Zimmer im HSG-Kasten.

HSG Osterburg: Nagel, Zimmer - Cejhon 1, Papendiek, Weingart 4, Hild 10, Wiehetek 9, Becker 6, Schumacher.