Auf den sechsten Tabellenplatz nach vorn gerückt sind die Verbandsligakicker von Lok Stendal am vergangenen Wochenende. Sie bezwangen den Oscherslebener SC daheim 3:1.

Stendal l Nach den zuletzt drei siegreichen Spielen (Völpke, Schönebeck, Oschersleben) stellen die Altmärker hinter Spitzenreiter Barleben die zweitbeste Rückrundenmannschaft dar. Da werden zweifellos Erinnerungen an die Vorsaison wach.

Einem Stendaler Akteur merkte man besonders deutlich an, dass er froh war, wieder einmal von Beginn an in der Mannschaft aktiv zu sein. Steven Schubert, in der Regel defensiver Mittelfeldspieler, hatte sich ausgerechnet im letzten Stendaler Vorbereitungsspiel auf die Verbandsliga-Rückrunde bei Optik Rathenow verletzt. Die Zwangspause ist nach Rückschlägen richtig lange gewesen. "Er ist noch nicht ganz wieder auf dem von ihm gewohnten Niveau, allerdings auf einem guten Weg dorthin", schätzt sein Trainer Sven Körner, der besonders von Schuberts Zweikampfstärke beeindruckt ist, ein.

Das Ziehen seiner Weisheitszähne vor etwa zwei Woche hat Franz Erdmann inzwischen augenscheinlich gut überwunden. Er wurde am Sonnabend nach gut einer Stunde eingewechselt und tat seinem Team, die es gegen die Mannschaft aus dem Landkreis Börde durchaus schwer hatte, richtig gut. Erdmann half insbesondere, die Struktur im Spiel zu verbessern

Nellessen ist Umfrage-Kandidat nach bestem Verbandsligaspieler

In der internen Lok-Torschützenliste hat Benedikt Nellessen durch seinen späten Treffer zum 3:1 gegen Oschersleben insgesamt 11 Saisontore auf seinem Konto und ist alleiniger Spitzenreiter. Er hat allein in der zweiten Halbserie bereits sieben Tore markiert. Für Trainer Körner steht fest: "Bene ist zurzeit sehr gut drauf. Er unterstreicht immer wieder, nicht zuletzt mit seiner ausgezeichneten Athletik, dass er ein Schlüsselspieler ist."

Nellessen ist übrigens erneut als Kandidat für die vom Landesverband geführte Umfrage nach dem Verbandsligaspieler der Saison nominiert worden.

Aktuelle Lok-Torschützenliste

Benedikt Nellessen 11

Franz Erdmann10

Vincent Kühn8

Philipp Groß6

Philipp Grempler6

Niclas Buschke3

Florian Guhla 3

Moritz Instenberg3

Andreas Sommermeyer2

Dmytro Zinchenko2

Lukas Breda1

Martin Gebauer1

Eigentor Schmitt (HFC II)1

Eigentor Schütze (Oschersleben)1

Ausstehende Lok-Saisonspiele

1. Mai (Fr.), 14 Uhr: Bitterfeld/Wolfen (A)

9. Mai (Sa.), 15 Uhr: Edelweiß Arnstedt (H)

17. Mai (So.), 14 Uhr: Haldensleber SC (A)

30. Mai (Sa.), 13 Uhr: Romonta Amsdorf (H)

6. Juni (Sa.), 15 Uhr: Halle-Ammendorf (H)

13. Juni (Sa.), 15 Uhr: VfB Sangerhausen (A)