Stendal l In der Fußball-Landesklasse steht am morgigen Feiertag das Spitzenspiel auf dem Programm.

Der SV Blau-Gelb Goldbeck empfängt als Rangzweiter den Tabellenführer FSV Heide Letzlingen (SR: Benjamin Petri). Letzlingen hat auf Goldbeck sechs Punkte Vorsprung. Damit ist klar, sollten die Gäste gewinnen, ist die Meisterschaft in dieser Staffel praktisch gelaufen

Damit es weiterhin spannend bleibt, wollen die Ostaltmärker diese Partie natürlich siegreich gestalten. Bei einem Heimsieg würde es noch einmal spannend werden, denn der Vorsprung würde auf drei Punkte schmelzen. Diese Partie beginnt um 14 Uhr.

Ebenfalls um 14 Uhr empfängt morgen der Möringer SV den SSV Havelwinkel Warnau (SR: Tobias Petzke). Es ist ein Spiel des Tabellen-Mittelfeldes. Warnau als Rangzehnter hat einen Punkt mehr auf dem Konto als das Team von Trainer Heino Kühne. Für den MSV-Coach ist es das erste Spiel gegen seinen Ex-Verein.

Bereits um 13 Uhr ist der MTV Beetzendorf morgen beim SV Rot-Weiß Arneburg zu Gast (SR: Mario Lach). Die Ausgangslage ist klar: Zwar gehen die Rot-Weißen aus Arneburg als aktuelle Rangsiebte als klarer Favorit in das Duell gegen den Tabellenvorletzten aus der Westaltmark, doch die Beetzendorfer sind nun auf Zähler angewiesen. Die Gäste müssen angesichts der zehn Punkte Rückstand auf das rettende Ufer auch in Arneburg auf Sieg spielen.

Die Elbestädter sind derzeit in einer sehr guten Verfassung und sollten die drei Punkte daheim behalten. Bereits in Dobberkau haben sie am Sonnabend gezeigt, dass man eine Mannschaft, die gegen den Abstieg kämpft, spielerisch bezwingen kann.