Stendal (swi) l Mit dem Meldeergenbnis von 19 Zehn- und 15 Siebenkämpferinnen zum 3. Stendaler Hanse-Cup ist man beim Stendaler LV 92 zufrieden. Auch die Qualität stimmt mit Sicherheit, denn vom 29. bis 31. Mai werden im Stadion "Am Galgenberg" erneut Welt- und Europameister der Seniorenleichtathletik an den Start gehen.

Knut Henrik Skramstad aus Norwegen, Sympathieträger der beiden ersten Auflagen, bringt mit Kjartan Solvberg einen erfolgreichen Mehrkämpfer seiner Altersklasse M 75 mit in die Altmark.

Ronald Weinstrauch ist erstmals am Start

Mit Ronald Weinstrauch vom LV Schinne 2013 ist auch ein waschechter Altmärker dabei, und wie schon 2013 und 2014 vertritt Evelyn Gehne vom Tangermünder LV auch 2015 die Seniorinnen der Region.

Cup-Siegerin 2013 und 2014 Sigrid Böse ist im Stendaler Stadion auch wieder dabei. Mit Ulrike Hiltscher (W 60) von der LG Neisse tritt eine der erfolgreichsten Seniorinnen des DLV in Stendal an. Die Niederländerin Weia Reinboud sorgte 2014 mit dem Landesrekord im Speerwurf der W 60 für Aufsehen.

In diesem Jahr ist sie die "Jüngste" in der W 65, und wenn das Wetter mitspielt, könnte 2015 sogar mehr als ein Landesrekord herausspringen. Für ein tolles Mannschaftsergebnis könnten auch in diesem Jahr die drei Seniorinnen aus Krefeld sorgen.

Nun wartet die Leiterin der Meldestelle, Conny Gebert, auf die Einzelmeldungen zu den XVIII. Winckelmann-Games sowie zu den Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren, die für den 16. Mai festgelegt ist.

 

Bilder