In der Fußball-Verbandsliga von Sachsen-Anhalt kommt es am morgigen Sonnabend ab 15 Uhr im Stendaler Stadion Am Hölzchen zum Spiel des Tabellenfünften gegen den Dritten des Klassements.

Stendal l Eigentlich hätte der Begriff "Verfolgerduell" ganz gut zu dieser Begegnung gepasst, doch sowohl der morgige Gast, Edelweiß Arnstedt, logischer Weise dann auch der Fünfte, Lok Stendal, haben bereits einen gehörigen Abstand auf das Spitzenduo FSV Barleben und Grün-Weiß Piesteritz, das den Titel sicherlich unter sich ausmacht.

Interessant wird die Partie am Stendaler Hölzchen jedoch allemal. Arnstedt gehört schließlich schon seit geraumer Zeit zu den Teams, die im Vorderfeld der höchsten Fußball-Spielklasse unseres Bundeslandes angesiedelt sind.

Lok hat, wie in der Vorsaison, eine tolle Rückrundenbilanz aufzubieten. Zuletzt gelangen der Mannschaft vier Siege in Folge. Am 1. Mai hieß es 6:1 bei 1. FC Bitterfeld-Wolfen.

Für morgen müssen sich die Altmärker auf erheblich mehr Widerstand gefasst machen. Da treffen sie auf einen Gegner, der kreuzgefährlich angreift. Im Hinspiel gab es auf dem Arnstedter Sportplatz ein 1:1-Remis. Philipp Groß hatte die Altmärker in der ersten Spielhälfte 1:0 in Front gebracht. Edelweiß-Torjäger Matthias Härtl stellte in der zweiten Halbzeit den Endstand her. Keine Frage, dass Lok morgen ein "Auge" auf Härtl haben muss. "Es gibt noch andere wichtige Spieler bei Arnstedt, wie zum Beispiel Deumelandt oder Roldan Arias, aber Härtl ist schon ein gewiefter Torjäger", so Stendals Trainer Körner.

Derzeit gibt es Sorgen, dass der angeschlagene Philipp Grempler (Zerrung) morgen eventuell nicht mitspielen kann. Coach Körner hofft es sehr: "Philipp hat einen Schritt nach vorn gemacht." Schiedsrichter der morgigen Begegnung ist Sven Schweinefuß.

Die interne Lok-Torschützenliste führt der derzeit in Top-Form befindliche Benedikt Nellessen mit insgesamt 14 Treffern an.

Benedikt Nellessen 14

Franz Erdmann11

Vincent Kühn8

Philipp Grempler7

Philipp Groß6

Moritz Instenberg4

Niclas Buschke3

Florian Guhla 3

Andreas Sommermeyer2

Dmytro Zinchenko2

Lukas Breda1

Martin Gebauer1

Eigentor Schmitt (HFC II)1

Eigentor Schütze (Oschersleben)1