Calbe/Tangermünde (fko) l Fußball-Landesligist Saxonia Tangermünde hat am Wochenende eine bittere 1:2 (1:2)-Niederlage bei der TSG Calbe einstecken müssen.

Durch dieses Resultat und die Ergebnisse der Konkurrenz sind die Elbestädter wieder richtig tief in den Abstiegskampf reingerutscht.

"Wir schenken Calbe beide Tore."

"In der ersten Halbzeit haben wir ordentlich mitgehalten, die Partie hat sich mehr im Mittelfeld abgespielt. Dann schenken wir Calbe durch zwei grobe Fehler zwei Tore", ärgerte sich Tangermündes Trainer Heiko Gödecke nach Spielschluss. Tangermünde hat nach diesem Rückstand versucht, den notwendigen Druck aufzubauen, musste sich aber immer wieder von Konterangriffen der Platzherren in acht nehmen. Das 2:1 fiel dennoch. Nach Vorarbeit von Michael Fraaß und Jonas Lehmann schob Markus Preuss, der noch zwei Gegenspieler aussteigen ließ, das Leder über die Linie (69.). Es war sein erstes Saisontor.

Danach war Tangermünde natürlich bestrebt, noch den Ausgleich zu erzielen. Chancen waren auf beiden Seiten da, es blieb jedoch beim 2:1. Für Saxonia kam es noch bitterer. Christoph Miedreich sah nach einer Notbremse in der Nachspielzeit die Rote Karte. Vit Fiser trat zum fälligen Elfmeter an, doch der Ball ging rechts am Tor vorbei. Dieser Fehlschuss war aber nicht mehr spielentscheidend.

Tangermünde: Kuß - Theele (79. Riedel), Fraaß, Gödecke, Korte, Gassele, Miedreich, Preuss, Mooz (59. Lange), Teege.

Torfolge: 1:0 Thomas Hellige (48.), 2:0 Kai Rathsack (62.), 2:1 Marcus Preuss (69.),

Schiedsrichter: Sebastian Görmer (Dessau 05), Assistenten: Tobias Grune, Pit Meissner - Zuschauer: 57

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte gegen Christoph Miedreich (Notbremse, 90.+2.).