Stendal (fko) l In der Fußball-Landesklasse, Staffel I, sind am morgigen Sonnabend vier Spiele angesetzt. Die wichtigste Partie hat der SV Krüden/Groß Garz vor Augen. Er erwartet den SV Liesten und kann den Klassenerhalt perfekt machen.

SV Krüden/Groß Garz - SV Liesten 22 (SR: Christoph Blasig). Sollten die Platzherren gewinnen, wäre der Klassenerhalt geschafft. Auch bei einem Unentschieden gäbe es daran kaum noch einen Zweifel. Krüden/Groß Garz hat vor Dobberkau (steht auf dem ersten Abstiegsplatz) fünf Punkte Vorsprung und das bessere Torverhältnis. "Unser Ziel bleibt es, unter den ersten Fünf zu landen. Daher wollen wir auch gewinnen, doch ganz einfach wird das nicht. Der Gegner ist gerade zu Hause sehr kampfstark", sagt Liestens Mannschaftsleiter Dietrich Timm.

Möringer SV - Medizin Uchtspringe (SR: Rolf Vorsprach). Diese Partie wurde durch die Platzbedingungen in Möringen vor Wochen abgesagt. Es geht für beide Mannschaften zwar nur noch um die Platzierungen, wer aber Sommerfußball erwartet, wird sicher enttäuscht.

Beide Teams werden um jeden Meter Rasen fighten und nicht zurückstecken. Uchtspringe hat noch Platz drei im Visier und der MSV (derzeit Rang sieben) kletterte zuletzt in der Tabelle immer weiter nach oben.

SSV 80 Gardelegen - FSV Havelberg (SR: Benjamin Petri). Beide Teams haben theoretisch noch die Chance, auf Rang zwei vorzustoßen und würden diese natürlich auch gern nutzen. Die besseren Karten halten die Gardelegener in den Händen. Die würden bei einem Heimsieg morgen nach Punkten mit den auf dem zweiten Platz liegenden Goldbeckern gleichziehen. Die Havelberger mussten zuletzt eine empfindliche Niederlage einstecken, nach 1:0-Führung verloren sie in den Schlussminuten noch 1:2 daheim gegen Möringen.

MTV 1880 Beetzendorf - SV Grün-Weiß Potzehne (SR: Tobias Petzke). Auch rechnerisch können die Beetzendorfer die Klasse nicht mehr halten, denn drei Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer zehn Punkte.