Heute finden in der Fußball-Kreisliga einige Nachholpartien statt. Unter anderem reist Blau-Weiß Krüden zu Empor Kamern. Volksstimme-Mitarbeiter Uwe Meyer unterhielt sich mit dem Spielausschussvorsitzenden des KFV Altmark-Ost und Trainer von Krüden, Volker Klose.

Volksstimme: Wie ist die Vorbereitung bei Blau-Weiß Krüden gelaufen?

Volker Klose: Schlecht, wir haben kaum trainieren können. In Krüden steht uns nur eine kleine Halle zur Verfügung.

Volksstimme: Was ist für Ihr Team in der Rückrunde noch drin?

Volker Klose: Ein Mittelfeldplatz, vielleicht können wir den Rang verteidigen, den wir derzeit inne haben. Das wäre ein sehr gutes Ergebnis.

Volksstimme: Wie schätzen Sie die Chancen für die Partie in Kamern ein?

Volker Klose: Auf Grund der schlechten Vorbereitung und Trainingsbeteiligung sieht es nicht so rosig aus. Ich denke, Kamern ist schon weiter als wir. Mit einem Remis wäre ich schon hoch zu- frieden.

Volksstimme: Was gibt es von Seiten des Fußball-Kreisfachverbandes für die Rückrunde noch anzumerken?

Volker Klose: Ich hoffe, dass nicht allzu viele Spiele ausfallen. Für einige Mannschaften wie Schönberg in der 1. Kreisklasse sind die Nachholtermine schon ausgefüllt. Ansonsten wünsche ich im Namen des Spielausschusses unserem Präsidenten Werner Meinschien nach seiner Operation beste Genesung.