Von Wolfgang Seibicke

Stendal. Innerhalb weniger Tage haben die Tennis-Herren 30 der SG Einheit Stendal zwei weitere Punktspiele zu bestreiten. In beiden Fällen sind Berliner Mannschaften die Kontrahente der Altmärker.

Am morgigen Sonntag gastieren die Männer um Thomas Schumacher ab 11 Uhr beim Berliner Sportklub und am 2. Juni, dem Himmelfahrtstag, sind sie Gastgeber für den Berliner SV.

Nach drei sehr deutlichen Niederlagen in Folge sind die Altmärker Tabellenletzer. Zwei der acht Mannschaften müssen nach dem Saisonende absteigen. Am meisten gefährdet ist das Trio TC Schleiz (2 Punkte), TC Möser (0) und Einheit Stendal (0).

Schleiz hat zuletzt in Möser mit 6:3 gewonnen und damit bereits einen gehörigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Stendaler tragen auswärts in Möser und Schleiz ihre beiden letzten Saisonspiele aus. Es wäre natürlich gut, wenn sie zuvor für eine Überraschung sorgen und einem Berliner Team die Punkte abjagen könnten. "Wir haben uns bisher unter Wert verkauft", meint Spitzenspieler Thomas Schumacher.