Mieste (per) l Auch im letzten Spiel der Hinrunde der Nordliga-Staffel I der Damen blieb der HV Solpke/Mieste ohne Punkte. Die Westaltmärkerinnen, seit kurzem vom Stendaler Jürgen Stottmeister trainiert, der ehemals erfolgreich Mannschaften in Stendal, Arneburg und Osterburg führte, verloren das Regionsderby gegen den SV Oebisfelde II klar mit 13:20.

Die Niederlage zeichnete sich schon früh ab, denn die Gastgeberabwehr fand vorerst gegen das schnelle Spiel der jungen SVO-Sieben keine Einstellung und geriet mit 0:4 in Rückstand. Sabrina Abagat (2), Maike Stöter und Hanne Langbartels trafen. Doch allein der Defensive der Stottmeister-Sieben den Rückstand anzukreiden, wäre nicht korrekt. Im Angriff lag "der Hase im Pfeffer". Viel zu harmlos wurden die Angriffe abgeschlossen, was die gute SVO-Torfrau Nathalie Gerlach vor keine Probleme stellte. Doch dann stellte Stottmeister nach einer Auszeit um. Jetzt lief es deutlich besser beim Gastgeber, der sich auf 5:7 heranpirschen konnte. Doch die Gäste hatten auch darauf eine Antwort und setzten sich bis zur Pause auf 10:5 ab. Im zweiten Spielabschnitt blieb es bei der Dominanz der druckvoller spielenden Gäste, die gegen eine weiter angriffsschwache HV-Sieben den sicheren 20:13-Auswärtssieg unter Dach und Fach brachten.

HV Solpke/Mieste: Grund, Friedrichs - Siegmund, Mewes (2), Hauf (2), Exß (7), Röfke, Wichert, Eckstein, Schmoranzer (2), Uhlich-Ackermann, Giggel

Siebenmeter: 2/2;Strafzeiten: 1

SV Oebisfelde II: Gerlach - Abagat (4), Bock (1), Halboth, Jacobs (3), M. Langbartels, H. Langbartels (7), Schulze, Stöter (4), Sudrow, Nickolai.

Siebenmeter: 6/5; Strafzeiten: 0.