Binde/Stendal l Derbytime heißt es am Wochenende in der 2. Bohlekegeln-Bundesliga Südost. Denn die beiden altmärkischen Vereine, der Stendaler KC und der SV Binde, spielen gegeneinander.

Am Sonnabend reisen die Binder in die Haferbreite und werden wieder mit zahlreichen Anhängern die Kegelhalle füllen. Im vergangenen Jahr waren die Westaltmärker an einem Punktgewinnn dran und auch diesmal ist ein spannender Wettkampf zu erwarten. "Bei dem kalten Wetter kommt es auch darauf wie die Bohle läuft. Bei wärmeren Temperaturen verhält sie sich völlig anders als bei kalten. Ob es sich positiv oder negativ auswirkt, wird sich zeigen", erklärte Bindes Spielführer Alf Schernikau.

Er rechnet jedoch damit, dass beide Mannschaften ihre Heimspiele gewinnen. "Ich habe kein Problem damit, wenn beide gewinnen. Für die Region wäre es natürlich schön, weiterhin zwei altmärkische Mannschaften in der Bundesliga zu haben", sagt Schernikau weiter.

Im Sonntagsheimkampf sind die Binder natürlich klarer Favorit. Das weiß auch Stendals Michael Bartnik und erklärt: "Wir sagen immer, Arendsee ist eine locker Bahn, da kommen wir nicht zurecht. Gewinnen können wir dort nicht, das ist klar, aber wir wollen versuchen, den Zusatzpunkt zu entführen."

An beiden Tagen kann der SV Binde seine Bestbesetzung aufbieten. "Es wird mit Sicherheit ein schöner spannender Wettkampf mit rappevollen Kegelhallen. Da kommt dann richtig Derbystimmung auf", ergänzt Schernikau abschließend.

Tabelle 1. SV Blau-Weiß Stavenhagen12532:40424:12

2. SpG VKC 21 / FE 27 Spandau 12511:425 23:13

3. SG Verein Lu¨becker Kegler 12503:433 22:14

4. SG Union Oberscho¨neweide 12483:453 21:15

5. Stendaler KC 12459:477 18:18

6. SG EBT Berlin 1952 12446:490 18:18

7. KSC Ilsenburg 12460:476 17:19

8. SV Binde 12455:481 16:20

9. ESV Lok Seddin 12447:489 16:20

10. SC Einheit Luckau 12440:49616:20

11. SG Gut Holz Rostock 12444:49214:22

12. Hertha BSC Berlin 12436:50011:25