Gardelegen/Halle l Nicht nur durch die Teilnehmerzahl sondern auch mit ihren Podestplatzierungen konnten die Gardelegener Leichtahtleten am vergangenen Wochenende in Halle bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Erwachsenen eine guten Eindruck hinterlassen.

Dabei hatte der Landesverband wieder einmal diese Meisterschaften als sogenannte "offene" ausgeschrieben, so konnte auch einige Starter aus anderen Bundesländern an diesen Meisterschaften teilnehmen und schnappten teilweise auch den Sachsen-Anhaltern einige Titel weg. "Eine getrennte Wertung, wie es andere Bundesländer handhaben, erfolgte eben ungewöhnlicher Weise wieder einmal nicht", so Michael Knipp mit einem doch recht kritischen Unterton. Dennoch wurden auch von den PSV-Athleten wieder einige Titel errungen.

In der Altersklasse (AK) M50 gelang das besonders Ralf Berlin. Über 60 Meter, im Weit- und Dreisprung kam er jeweils zu Titelehren und scheint schon gut für die kommenden Deutschen Hallenmeisterschaften gerüstet. Besonders das 60 Meter-Rennen war hier spannend zu beobachten, denn Berlin lief zeitgleich mit der Konkurrenz aus Magdeburg durchs Ziel.

Weiterhin gelang es auch erstmalig Matthias Lübke in der AK M30 über 60 Meter Hürden, in der AK M35 Dennis Knobloch im Hochsprung und in der AK W40 Manuela Knipp über 200 Meter Landesmeistertitel zu gewinnen.

In der AK M40 lief Michael Knipp im 60 Meter-Sprint mit anhaltenden Achillessehnenproblemen noch zu Gold und musste für das Restprogramm - aber vor allem auch für die Staffeln mit Auswirkungen - passen.

Einen weiteren Titel ersprang sich in der AK M45 Frank Hintze im Hochsprungwettbewerb. Er siegte hier höhengleich mit der Konkurrenz aus Burg.

Sehr gute Ergebnisse erzielte auch bei den Männern Georg Schumann. Im Weitsprung kam er auf Hallenbestleistung mit 6,31 Meter und schrammte damit noch knapp am Podest vorbei. Im Dreisprungwettbewerb führte er aber dann bis zum letzten Durchgang und landete abschliessend "nur" unglücklich auf dem Silbertrang wie auch Fabien Knipp in der AK U18, der beim Einspringen keine Probleme mit der späteren Siegerhöhe im Stabhochsprungwettbewerb hatte, dann aber im Wettkampf sich um 10 Zentimeter mit übersprungenen 3,10 Meter geschlagen geben musste.

Qual der Wahl bei den möglichen Staffeln

Gute Ergebnisse zeigte auch der in der AK M50 seit Januar für Gardelegen startende Karsten Vinzelberg. Er stand in drei Einzelwettbwerben (60 Meter, 200 Meter, Weitsprung) jeweils auf dem Podest und erfüllte über 60 Meter die Norm für die DM - wie auch in der AK M60 Michael Gutsche ebenfalls über die Kurzstrecke, der aber zeitgleich mit Rang zwei auf Bronze gewertet wurde. Platz eins ging hier an einen Gaststarter aus Thüringen.

Erstmalig kam es im Männerbereich dazu, dass gleich zwei Staffeln an den Start geschickt werden konnten. In der AK M30 und in der AK M40 lagen beide Staffeln bis zum vorletzten Läufer in Führung und kamen aber als Dritte jeweils hinter den Staffeln aus Halle und Magdeburg ins Ziel. Dennoch schaffte die M40-Staffel mit Berlin, Hintze, Vinzelberg und Weinstrauch das Minimalziel - die Erfüllung der DM-Norm.

Somit haben die Altmärker die freie Wahl bei den kommenden DM Anfang März in der M35, M40 oder sogar zusätzlich in der M50 aussichtsreiche Staffeln über 4x200 Meter an den Start zu schicken.

Mit einem Pool aus gut zehn Läufern stehen die Chancen auf eine Medaille wie im vergangenem Jahr somit nicht schlecht.

Ergebnisliste des PSV Gardelegen

Männliche Jugend U 18 - Fabien Knipp 2. Platz im Stabhochsprung mit 3,10 Meter.

Männer - Georg Schumann 2. Platz im Dreisprung mit 12,21 Meter, 5. Platz im Weitsprung mit 6,31 Meter, 6. Platz über 60 Meter in 7,66 Sekunden.

M30 - 4x200 Meter-Staffel LG Altmark 3. Platz in 1:46,27 Minuten (Lübke, Knobloch (beide GA) Lampert (Stendal) Januschewski (Kalbe).

M30 - Matthias Lübke 1. Platz über 60 Meter Hürden in 10,05 Sekunden, 3. Platz über 60 Meter in 7,81 Sekunden, 2. Platz über 200 Meter in 26,23 Sekunden.

M35 - Dennis Knobloch 1. Platz im Hochsprung mit 1,40 Meter, 2. Platz über 200 Meter in 27,10 Sekunden, 4. Platz über 60 Meter in 8,36 Sekunden (persönliche Bestleistung).

M40 - Michael Knipp 1. Platz über 60 Meter und in 8,12 Sekunden.

M40 - 4x200 Meter Staffel LG Altmark 3. Platz in 1:49,11 Minuten mit Berlin, Vinzelberg, Hintze (alle Gardelegen), Weinstrauch (Schinne)

M45 - Frank Hintze 1. Platz im Hochsprung mit 1,50 Meter.

M50 - Ralf Berlin 1. Platz über 60 Meter in 7,95 ekunden, 1. Platz im Weitsprung mit 5,60 Meter, 1. Platz im Dreisprung mit 11,79 Meter, 2. Platz im Kugelstoßen (6kg) mit 10,72 Meter.

M50 - Karsten Vinzelberg 3. Platz über 200 Meter in 27,05 Sekunden, 3. Platz über 60 Meter in 8,44 Sekunden, 2. Platz im Weitsprung mit 4,83 Meter.

M60 - Michael Gutsche 3. Platz über 60 Meter in 8,68 Sekunden.

W40 - Manuela Knipp 1. Platz über 200 Meter in 32,65 Sekunden, 2. Platz über 60 Meter in 9,48 Sekunden.